Steinherr mit 2:1-Siegtor

Augsburg dreht 0:1-Rückstand in Sieg 

Die Youngster des Augsburg schafften eine große Überraschung und kämpften den Favoriten aus Ismaning mit 2:1 nieder.

FC Augsburg II - Der FC Augsburg II konnte beim FC Ismaning weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Nach dem frühen 0:1-Rückstand stellten Matthias Strohmaier und Thomas Steinherr den hoch verdienten 2:1-Endstand her.

Trainer Dieter Märkle veränderte sein Team im Gegensatz zum 2:2-Unentschieden gegen den FC Bayern München II nur auf zwei Positionen. Für den verletzten Patrick Wurm rückte Bajram Nebihi in die Startelf, Fatjon Celani ersetzte Sascha Mölders, der wieder bei den Profis im Kader stand.

Strohmaier macht Fehler wieder gut

Kaum eine Minute war gespielt, ehe der FCA bereits einem Rückstand hinterherlaufen musste. Matthias Strohmaier erlaubte sich einen folgenschweren Schnitzer, den Mijo Stijepic ausnutzte und zum 1:0 der Gastgeber abschloss. Doch der FCA erholte sich schnell vom Rückstand: Mit einem Flachschuss machte Strohmaier seinen Feheler aus der Anfangsphase wieder wett und erzielte den 1:1-Ausgleichstreffer (6.).

Auf schwer zu bespielendem Untergrund taten sich anschließend beide Mannschaften schwer, sich durch Kombinationsspiel Chancen zu erarbeiten. So musste es über den Kampf gehen. Kurz vor der Pause hatte Torschütze Mijo Stijepic schließlich die beste Möglichkeit der ersten Hälfte, aus fünf Metern landete sein Kopfball allerdings neben dem Tor.

Steinherr mit Siegtreffer

In Halbzeit zwei fand dann der FCA besser in die Partie und wurde in der 54. Minute belohnt: Nach einem Gestochere im Strafraum beförderte Thomas Steinherr den Ball zum 2:1-Führungstreffer hinter die Linie. Obwohl der Gastgeber aus Ismaning den Druck auf das von Ioannis Gelios gehütete Tor erhöhte, war es der FCA, der die klareren Chancen verbuchen konnte.

Niedermann vergibt Entscheidung

Die größte Möglichkeit zur Entscheidung hatte schließlich Markus Niedermann eine Viertelstunde vor dem Ende, im Straufraum zögerte er allerdings zu lange, so dass sein Gegenspieler den Schuss zur Ecke abblocken konnte. Letztlich blieb es beim - auch aufgrund des Chanenplus - verdienten 2:1-Sieg der Augsburger, die sich damit auf den 18. Tabellenplatz schieben konnten und nur noch einen Punkt von einem Nichtabstiegsplatz entfernt sind.

Trainer Dieter Märkle sagte nach der Partie: "Wir haben heute eine gute Leistung gezeigt und sind mit den drei Punkten am Ende auch dafür belohnt worden."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare