Ausgleich: Rodenwald trifft in letzter Sekunde

+
Christian Rodenwald schoss in der 93. Minute den Ausgleich.

FC Ismaning - Dank Christian Rodenwald hat der FC Ismaning einen Punkt gegen den TSV Buchbach geholt. Trainer Roman Grill sieht sein Team "auf einem guten Weg".

Ismaning – Der FC Ismaning hat im Abstiegskampf der Regionalliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Beim Tabellenvierten TSV Buchbach holte die Mannschaft von Trainer Roman Grill mit einer ansprechenden Leistung ein verdientes 1:1 (0:0)-Unentschieden. In der torlosen ersten Halbzeit traten die Ismaninger sehr diszipliniert auf und ließen Buchbach nicht wirklich zur Entfaltung kommen.

Die Gastgeber sorgten nur mit Standardsituationen für etwas Gefahr. „Ansonsten waren keine Schüsse dabei, die ein sehr guter Torwart wie Andreas Rössl nicht halten kann“, sagte Roman Grill. Fahrt nahm die Partie dann in Durchgang zwei auf, wo es zu den größeren Chancen kam. Die waren auf beiden Seiten gleich verteilt und deshalb ging das Ergebnis auch in Ordnung. Buchbach wähnte sich auf einem guten Weg zum schmutzigen 1:0, als in der 72. Minute Manuel Neubauer einen Elfmeter verwandelte. Zuvor wurde Stürmer Petrovic von Christian Rodenwald gefoult.

Kurz darauf wurde es noch einmal richtig eng, als der Ball nach einer Ecke eine gefühlte Ewigkeit im Fünfmeterraum des FCI frei war. Patrick Feicht löste die Vollversammlung vor dem Tor dann aber doch auf mit seinem Rettungsschlag (79.). Mit dieser Szene hatte das Heimteam dann aber sein Pulver verschossen.

Die Schlussphase gehörte den Ismaningern, bei denen ein Schuss des eingewechselten Anthony Butge sein Ziel knapp verfehlte (86.). Das war die zweite gute Chance nach der 60. Minute, als Ivan Bakovic auf dem Weg zum 1:0 frei vor dem Tor auftauchte und am Keeper scheiterte. Der FCI gab bis zuletzt nicht auf und wurde für seine Moral belohnt mit dem 1:1 in der 93. Minute.

Das Tor wurde stark vorbereitet von dem Slowenen Miran Mihelic, der sich auf der linken Seite durchsetzte. Er spielte einen Doppelpass mit Manuel Ring, zog in den Strafraum und hatte Pech, dass sein Schuss gerade noch geblockt wurde. Der Ball fiel aber Christian Rodenwald vor die Füße und der schoss ohne Mühe ein.

Für Trainer Roman Grill zeigte das Spiel, dass sich seine Mannschaft „auf einem guten Weg befindet“ und auch gegen die Spitzenmannschaften der Liga mithalten kann. Allerdings punkteten dieses Wochenende mehrere Kellerteams, so dass der Relegationsplatz weiter nur zwei Punkte und der erste Abstiegsplatz vier Punkte entfernt ist. Weiter geht es nun am Mittwoch (18.30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den SV Heimstetten.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare