Kleine Löwen zu clever für Buchbach

Bobenstetter: "Uns fehlen einfach die Stürmer"

+
Anton Bobenstetter und der TSV Buchbach haben die Überraschung im Grünwalder Stadion verpasst.

TSV Buchbach - Nach der 1:3-Niederlage beim TSV 1860 München II bleibt der TSV Buchbach im Tabellenkeller der Fußball-Regionalliga. Ein verdienter Erfolg der Löwen, die ihre Torchancen clever nutzten.

Zwar präsentierten sich die Buchbacher gegenüber der 1:5-Pleite gegen Bayreuth kämpferisch verbessert, sie konnten aber in den ersten 45 Minuten keine Akzente nach vorne setzen.

Die jungen Löwen, verstärkt von Profi Kai Bülow, dominierten die Anfangsphase und nutzten die einzige Torchance der ersten Hälfte, als Simon Seferings nach einem Freistoß und Gestochere im Strafraum per Hacke erfolgreich war (18.). „Das spricht Bände, wenn unser Abwehrspieler, der auf der Linie steht, dieses Tor nicht verhindern kann“, ärgerte sich Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter. Nach dem Rückstand kämpften sich die Buchbacher besser in die Partie, gewannen mehr Zweikämpfe und gestalteten die Partie offen. Einen gefährlichen Abschluss konnten die Gäste im ersten Abschnitt aber nicht erzielen. Nach dem neuerlichen Ausfall von Patrick Drofa, der wegen Grippe absagen musste, war Stephan Thee in vorderster Front auf sich allein gestellt und konnte gegen die starke Löwen-Defensive die Bälle auch nicht festmachen.

Nach Wiederbeginn versuchten die Buchbacher etwas mehr Druck zu machen, aber bereits in der 54. Minute folgte der nächste Dämpfer: Felix Bachschmid legte nach einem Konter mit dem Rücken zum Tor quer, und der eingewechselte Nicholas Helmbrecht hatte aus kurzer Distanz wenig Mühe. Den endgültigen Nackenschlag verpassten die Löwen den Gästen in der 72. Minute, als Seferings in die Tiefe passte und der ebenfalls gerade von der Bank gekommene György Hursan Sandro Volz zum dritten Mal überwand. Für einen kurzen Hoffnungsschimmer sorgte in der 75. Minute Moritz Löffler, als er nach einem Freistoß per Kopf zur Stelle war. Zu mehr reichte es trotz großem Aufwand aber nicht mehr.

TSV 1860 II - TSV Buchbach 3:1

TSV 1860 München II: Engl, Weeger, Weber, Pongracic, Köppel, Seferings, Bülow, Genkinger (68. Hursan), Helmbrecht, Heinrich (90. Türk), Marton (51. Helmbrecht).

TSV Buchbach: Volz, Grübl (65. Walleth), Pflügler, Drum, Motz, Löffler, Mayer, Markmüller (65. Mauerkirchner), Petrovic, Büch (76. Breu), Thee.

Tore: 1:0 (18.) Seferings, 2:0 (53.) Helmbrecht, 3:0 (72.) Hursan, 3:1 (75.) Löffler.

Schiedsrichter: Marx (Großwelzheim)  

Zuschauer: 690.

Stimme zum Spiel

Buchbach-Trainer Anton Bobenstetter: „Wenn der Viertletzte beim Zweiten spielt, ist so ein Ergebnis nicht überraschend. Wir hatten nach vorne zu wenig Durchschlagskraft und waren hinten nicht stabil genug. Wenn man nach 75 Minuten die erste Torchance hat, sagt das ja schon alles. Uns fehlen einfach die Stürmer.“ 

Text: Michael Buchholz

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare