Buchbach reist zum Amateurmeister

+
Ralf Klingmann (rot) und seine Buchbacher wollen endlich mal gegen Illertissen punkten.

TSV Buchbach - Eine hohe Auswärtshürde hat der TSV Buchbach am heutigen Samstag um 14 Uhr vor sich. Der Tabellenzehnte gastiert beim amtierenden bayerischen Amateurmeister FV Illertissen.

„Wir haben nach den zwei Niederlagen der letzten Saison gegen Illertissen Nachholbedarf“, sagt Mario Demmelbauer. Buchbachs Co-Trainer sieht die kleine Krise der Illertaler überwunden: „Mit dem Sieg in Ingolstadt hat Illertissen den Schalter umgelegt. Der FV hat eine außergewöhnlich starke Mannschaft, die sowohl in der Defensive als auch im Angriff sehr gut besetzt ist, aber wir sind auswärts bislang sehr gut zurecht gekommen und wollen das natürlich fortsetzen.“

Warum es in der SMR-Arena noch nicht läuft, haben Demmelbauer und Chefcoach Anton Bobenstetter zusammen mit der Mannschaft analysiert. „ Wir hatten Seligenporten nach der Pause bis zum Gegentreffer im Griff, aber wir haben auch gesehen, dass wir die Abstände verengen müssen, dass wir kompakter stehen müssen und die individuellen Fehler abstellen müssen“, sagte Demmelbauer.

Er sieht insgesamt schon viele Fortschritte, glaubt aber auch, dass die Mannschaft noch ein wenig Zeit braucht, um als Team das volle Leistungsvermögen abrufen zu können: „Wir haben gerade mal acht Spiele absolviert, da kann noch nicht alles perfekt funktionieren. Aber wir haben schon Phasen, in denen es sehr gut läuft. Diese müssen wir verlängern.“ Personell können Bobenstetter und Demmelbauer fast aus dem Vollen schöpfen: Kapitän Maximilian Hain kehrt nach seinem Bänderriss in den Kader zurück, bei Florian Gögl dauert es wohl noch ein paar Tage, ehe seine Oberschenkelverletzung endgültig abgeklungen ist. Dagegen wird Benedikt Hönninger wegen einer beidseitigen Leistenoperation die nächsten Spiele pausieren müssen. Weiter geht es am Mittwoch mit dem Heimspiel um 19 Uhr gegen Memmingen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare