Besuch bei den Defensivkünstlern

Kupper: "Wir sind heiß und wollen weiter punkten"

+
Der TSV Buchbach möchte auch beim FC Memmingen punkten.

TSV Buchbach – Auf eine Allgäuer Betonabwehr trifft der TSV Buchbach heute beim FC Memmingen. „Wir wollen unsere Auswärtsbilanz weiter aufbessern“, sagt Trainer Sepp Kupper.

von michael buchholz

Sein TSV Buchbach gastiert heute um 19.30 Uhr beim FC Memmingen.

Lediglich 22 Gegentore hat der FC bislang einstecken müssen, nur die U 23 des FC Bayern und der FC Ismaning stehen defensiv noch besser. Kupper: „Memmingen hat es auch fertig gebracht, in Nürnberg ohne Gegentor zu bleiben und 1:0 zu gewinnen.“ Überhaupt schauen die Buchbacher mit Bewunderung nach Memmingen, wo die Bundesliga-Profis Timo Gebhart (1. FC Nürnberg) und Mario Götze (Borussia Dortmund) das Fußballspielen erlernt haben.

„Memmingen ist schon ein Vorzeigeclub in Bayern. Hier wird kontinuierlich gut gearbeitet“, lobt Kupper, der darauf verweist, dass Esad Kahric dort schon seit zwölf Jahren ununterbrochen Trainer ist. Manko der Memminger ist nach dem Ausfall von Candy Decker das Angriffsspiel. Erst 21 Treffer sind den Allgäuern bislang in 20 Spielen geglückt. Zum Vergleich: Die Buchbacher haben schon 41 Mal getroffen.

„Es ist bei dieser Defensive nicht leicht, Tore zu schießen“, sagt Kupper, der bis auf Markus Grübl alle Spieler an Bord hat. Grübl wurde nach seiner Roten Karte gegen Eltersdorf für zwei Spiele gesperrt. Theoretisch stehen neun Spieler für die vakante Position von Grübl zur Verfügung. „Das ist natürlich um die Jahreszeit schon ein dickes Plus“, wertet Kupper die aktuelle Situation und fügt an: „Wir sind heiß, sind in einer guten Verfassung und wollen weiter Punkte sammeln.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare