Buchbach verliert trotz Führung

Knauer und Co. kassierten eine Heimniederlage.
+
Knauer und Co. kassierten eine Heimniederlage.

TSV Buchbach - Der TSV Buchbach musste eine ärgerliche Heimniederlage hinnehmen. Trotz Führung reichte es am Ende für keine Punkte.

1:3 unterlag der TSV Buchbach gegen den SV Seligenporten. Dabei hatte Stefan Denk die frühe Führung erzielt. Co- Trainer Mario Demmelbauer war bedient: „Wir haben uns individuelle Fehler geleistet, die wir einfach abstellen müssen.“ Dass mit Florian Gögl und Maxi Hain zwei starke Zweikämpfer in der Innenverteidigung fehlten, führt Demmelbauer als weiteren Grund an.

Mit der ersten Chance gingen die Buchbacher bereits in Front, als Denk eine Ecke von Ralf Klingmann per Kopf zum 1:0 veredelte (5.). Doch ließen sich die Klosterer davon nicht aus dem Konzept bringen, sondern rissen das Ruder an sich. Christopher Schaab (12.), Christopher Kracun (14.) Rico Röder (19.) und Dominik Stolz (20.) hatten erste Chancen, ehe sich Harry Bonimeier und Daniel Maus uneins waren, der Buchbacher Keeper nur noch abklatschen konnte und Matthias Katerna sich bedankte (25.).

Bis zum Pausenpfiff hatten die Gastgeber nur noch eine gute Chance, doch nach toller Vorarbeit von Uli Fries scheiterte Mijo Stijepic aus spitzem Winkel an Dominik Brunnhübner (30.). „Nach der Pause sind wir dann richtig gut reingekommen und haben Druck gemacht“, lobte Demmelbauer den starken Wiederbeginn, und Seligenporten musste Zähne zeigen, um die Hausherren zu bremsen.

Buchbach war dran am Führungstreffer, wurde dann aber klassisch ausgekontert. Rico Röder mit seinen beiden Treffern in der 63. und 79. Minute machte den Sack für Seligenporten zu. „Wir mussten aufmachen und konnten dann Seligenporten nicht mehr halten“, so Demmelbauer, der neidlos anerkannte: „Seligenporten hat hohe Qualität. Und wenn man dann solche individuellen Fehler macht wie wir, geht man einfach leer aus.“ buc

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare