Burghartswieser erzürnt: "Das war eine katastrophale Leistung"

+
SB-Coach Manfred Burghartswieser war nach dem Abpfiff ob der 1:4-Pleite restlos bedient.

SB/DJK Rosenheim - Der SB/DJK Rosenheim hat sein Heimspiel in der Fußball-Bayernliga Süd gegen den Tabellenletzten TSV Aindling verloren. Nach einer schwachen zweiten Hälfte unterlagen die Sportbündler mit 0:2.

Trainer Manfred Burghartswieser sprach nach der Partie von der „schwächsten Halbzeit der Saison“ und einer „katastrophalen Leistung“. Im ersten Durchgang gab es die besseren Chancen für den SBR durch einen Freistoß von Philipp König und einer Aktion von Matthias Poschauko.

Nach dem Wechsel wagte sich das Schlusslicht langsam vors Rosenheimer Gehäuse und kam durch einen Drehschuss von Simon Knauer zum Führungstor (64.). Ein Rosenheimer Aufbäumen war kaum erkennbar, ein Schuss von Alexander Spreitzer und eine Kopfballchance von Franz Eyrainer waren die einzigen Gelegenheiten.

Auf der anderen Seite traf Patrick Modes fünf Minuten vor Schluss mit einem herrlichen Heber aus 30 Metern zur Entscheidung, was Gäste-Trainer Magnus Hoffmann mit einem „Aindling lebt“ kommentierte. Für den SBR gilt es nun, in den beiden restlichen Partien in Unterhaching 2 und gegen Jahn Regensburg 2 wieder in die Erfolgsspur zu geraten. „Wir müssen die Köpfe wieder frei bekommen“, so Burghartswieser.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“

Kommentare