Burghausen: Aupperle kommt, Behr geht

Burghausen - Kurz vor dem Ende des Winter-Transferfensters darf sich der SV Wacker über eine namhafte Verstärkung freuen. Mit sofortiger Wirkung wechselt der Innenvertei-diger Fabian Aupperle an die Salzach, wo er einen Vertrag bis Sommer 2012 mit Option auf eine weitere Saison erhält.

Der 1,93m große Fabian Aupperle war zuletzt beim Ligakontrahenten 1. FC Heidenheim tä-tig und kam dort insgesamt zu 32 Drittliga-Einsätzen. Vor allem in der vergangenen Sai-son war er bei den Baden-Württembergern eine feste Größe im Team.

Fabian Aupperle konnte bereits in jungen Jahren als Deutscher A-Jugend-Meister mit dem VfB Stuttgart auf sich aufmerksam machen. Seine Karriere im Herrenbereich startete er 2006 beim SG Sonnenhof Großaspach. Dort hat-te er maßgeblichen Anteil daran, dass 2009 der Aufstieg in die Regionalliga Süd gelang. 2010 wagte Aupperle den nächsten Schritt in seiner Karriere und wechselte zum Drittligisten 1. FC Heidenheim, wo er von Beginn an zu den Leistungsträgern zählte. Eine Sehnenverletzung bremste ihn in der Vorberei-tung zu dieser Saison aus, welche er jedoch längst auskuriert und überwun-den hat. Die komplette Vorbereitung nach dem Weihnachtsurlaub hat Fabian Aupperle bei seinem alten Arbeitgeber absolviert.

In Burghausen unterschrieb er einen Vertrag bis zum Ende dieser Saison. Ebenso einigten sich beide Parteien auf eine Option für eine weitere Spielzeit. Da Aupperle zuvor seinen Vertrag in Heidenheim aufgelöst hatte, wechselt der 25-Jährige ablösefrei an die Salzach. Zukünftig trägt Fabian beim SV Wa-cker das Trikot mit der Nummer „4“

„Fabian hat uns von seinen Qualitäten überzeugt“, so Florian Hahn, Geschäftsführer der WBFG. „Besonders als Linksfuß passt er optimal in unser Konzept. Ich freue mich darauf, ihn bei uns spielen zu sehen. Er ist definitiv eine Verstärkung für unser Team.“

Stürmer Christoph Behr hat auch eine Entscheidung getroffen: Der Stürmer verlässt die Oberbayern und geht künftig für den TSV Buchbach auf Torejagd.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare