Celtic Glasgow auf dem Weg nach Bruck

Fürstenfeldbruck - Der SC Fürstenfeldbruck hat sich erfolgreich um ein Testspiel zwischen dem schottischen Rekordmeister Celtic Glasgow und dem ukrainischen Erstligisten FK Sevastopol beworben. Die Partie steigt am Mittwoch, 3. Juli, um 19 Uhr.

„Das ist eine super Geschichte für uns und auch für die Stadt Fürstenfeldbruck“, sagt SCF-Präsident Eckart Lutzeier. „Wann spielt Celtic Glasgow schon einmal in der Region?“ Er hofft nicht zuletzt deshalb auf zahlreiche Besucher, weil der schottische Traditionsclub sogar einen eigenen Fanclub in München hat.

Die erhofften Einnahmen kann der SCF gut brauchen. Schließlich ist es fraglicher denn je, dass die Gelder des bisherigen Mäzens Pavel Malamura weiter fließen. Der in Kanada tätige ukrainische Bauunternehmer hat nach dem Brucker Abstieg seine beiden Söhne bereits bei anderen Vereinen untergebracht. Sein kompletter Ausstieg scheint nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Dass mit Sevastopol nun ausgerechnet ein ukrainischer Club nach Bruck kommt, ist zwar nur ein Zufall, dafür jedoch ein pikanter.

Die Suche nach Sponsorenersatz gestaltet sich laut Lutzeier zudem schwieriger denn je. „Wir müssen uns finanziell anders aufstellen.“ Über die neue Einnahmequelle ist er entsprechend glücklich - zumal es nicht bei dem einen Spiel zweier Spitzenclubs bleiben soll. Der SCF-Chef hat mit einer Vermarktungsfirma vereinbart, dass jährlich drei bis vier Partien auf Brucker Rasen stattfinden sollen. Das Unternehmen sucht Spielorte für Teams, die sich im Trainingslager befinden. „Die Firma vermarktet nur Erstligisten, darunter auch einige deutsche Bundesligisten.“ Nach dem FC Bayern könnten also auch weitere deutsche Spitzenclubs ins Technomarkt-Stadion kommen.

Mit Glasgow gibt zu Beginn dieser Zusammenarbeit dagegen ein europäischer Spitzenclub seine Visitenkarte im Brucker Stadion ab. 44 Mal hat sich Celtic schon die nationale Meisterschaft in Schottland geholt. Dazu kommen 36 britische Pokalsiege und 14 Erfolge im schottischen Liga-Cup. 1967 holte sich der Traditionsclub den Europapokal der Landesmeister. Die jüngsten europäischen Meriten sind noch nicht so lange her: 2003 stand der Verein im Uefa-Cup-Finale.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare