Club geschlagen: Rosinger trifft und trifft und trifft

bernd Rosinger war wieder einmal der Matchwinner.
+
bernd Rosinger war wieder einmal der Matchwinner.

SV Seligenporten - Der Lauf des SV Seligenporten gleicht einem Märchen: Unerschütterlich marschieren die Mannen von Karsten Wettberg in der Regionalliga von Sieg zu Sieg.

Das 1:0 (0:0) beim 1. FC Nürnberg II am 14. Spieltag war der dritte Dreier hintereinander. Wieder einmal der Mann des Erfolges: Bernd Rosinger. Der Top-Torjäger der Regionalliga Bayern trifft öfter, als er spielt. Im zwölften Spiel erzielte er bereits sein 13. Tor. "Wir haben gewusst was auf uns zukommt. Der Club ist die spielstärkste Mannschaft der Liga", sagte Karsten Wettberg.

Doch Seligenporten setzte sich zur Wehr, stellte sich den Clubberern immer wieder in den Weg. "In der zweiten Halbzeit sind uns die Kräfte ausgegangen", sagte Wettberg. Doch als noch die wenigsten an einen Dreier glaubten, schlug Rosinger eiskalt zu. Zur Freude von Erfolgscoach Wettberg: "Ich bin über den glücklichen Sieg sehr froh. Dieser ermöglicht uns nun eine etwas ruhige Phase. Dies ist zwingend notwendig, da der Kräfteverschleiß derzeit enorm ist."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare