Ismanings Kapitän im Interview

Doppelpacker Siebald: "Am häufigsten im Training trifft..."

Maxi Siebald will in den letzten beiden Punktspielen in diesem Jahr sechs Zähler holen. F: Leifer
+
Maxi Siebald will in den letzten beiden Punktspielen in diesem Jahr sechs Zähler holen. F: Leifer

Durch fünf Niederlagen und 3:13 Gegentoren wurde der FC Ismaning seit Anfang Oktober in der Tabelle durchgereicht. Am Wochenende gelang der Mannschaft von Rainer Elfinger beim 4:0 in Traunstein der erhoffte Befreiungsschlag. Das Interview mit Doppeltorschütze Maxi Siebald.

Nach fünf Niederlagen in Folge seid Ihr in den Tabellenkeller gerutscht. Jetzt habt Ihr in Traunstein mit dem 4:0-Sieg einen Befreiungsschlag landen können. Wie groß war die Erleichterung bei Dir und bei der Mannschaft?

Die Erleichterung war natürlich groß. Vor allem für den Kopf war der Sieg jetzt wichtig, weil wir auch bei den vorangegangenen Niederlagen zumeist sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft waren. Jetzt konnten wir unsere Leistung auch endlich mal in Punkte ummünzen.

Du hast mit Deinen Saisontoren sieben und acht zwei Treffer zum Dreier gegen den Sportbund beigesteuert und bist jetzt Führender im internen Stürmer-Ranking des FCI. Schnappst Du Dir die Krone oder wen hast Du aus Deiner Mannschaft auf dem Zettel?

Die interne Torjägerkrone darf sich gerne einer unserer Stürmer holen. Als Mittelfeldspieler lasse ich da unseren Jungs ganz vorne den Vorrang. Mit Basti Fischer, Mijo Stijepic oder auch Manuel Ring gibt's da sicherlich ein paar heiße Kandidaten. Im Training trifft aber Anton Siedlitzki am häufigsten, obwohl er Verteidiger ist. Vielleicht muss man da mal an eine Umschulung denken...

Mit Rainer Elfinger habt Ihr seit Sommer einen neuen Coach an der Seitenlinie. Was sind die größten Unterschiede zwischen ihm und Vorgänger Xheavt Muriqi?

Klar, gibts da einige Unterschiede. Spielsystem, Training, Ansprache, das ist ja völlig normal bei unterschiedlichen Trainern. Beide haben ihre eigene Art. Es freut mich, dass Jacky jetzt so erfolgreich bei seinem neuen Verein FC Moosinning arbeitet.

Vor der Winterpause habt Ihr noch ein Heimspiel gegen die kleinen Löwen und müsst zum starken Aufsteiger nach Holzkirchen. Was ist drin in den beiden Spielen? Wie viele Punkte habt Ihr Euch vor der Winterpause noch vorgenommen?

Unser Ziel ist natürlich die volle Ausbeute, ganz egal gegen wen wir in dieser Liga spielen. In unserer jetzigen Lage sind wir ein Stück weit auch auf die sechs Punkte angewiesen.

Spätestens ab Platz 9 beginnt in der Bayernliga der Abstiegskampf. Warum hält der FC Ismaning in dieser Saison die Klasse?

Weil es bei uns in der Mannschaft absolut stimmt und wir von der Leistung her noch einiges an Luft nach oben haben. Die Qualität ist absolut da, das werden wir in den nächsten Spielen auch wieder zeigen.  

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

Kommentare