Erste BCF-Test-Niederlage

Nah dran am Führungstreffer

Gewohnt fleißig rackerte Jakob Taffertshofer (li.) im BCF-Mittelfeld, verursachte gegen Haching II aber einen Elfer. or

BCF Wolfratshausen - Durch einen Elfmetertreffer unterlag der BCF Wolfratshausen erstmals während der aktuellen Vorbereitung. „Wir haben ein großes Spiel abgeliefert“, stellte jedoch Trainer Steffen Galm nach der 0:1-Niederlage gegen die SpVgg Unterhaching II fest.

Der Bayernliga-Konkurrent spielte mit einem von Akteuren aus dem Profikader ergänzten Team.

Das Match war 30 Minuten lang vom Farcheter Respekt gegenüber dem Drittligisten geprägt, ehe sich nach einer flüssigen Kombination über Tobias Schattschneider fast ein wenig überraschend eine erste Chance für Werner Schuhmann ergab. Ab diesem Zeitpunkt kam der „Tick mehr Selbstvertrauen“ ins Spiel, urteilte Galm später. Bei Marco Höferths Freistoß musste Hachings Keeper Sebastian Wolf erstmals sein Können beweisen. Auf der Spielerbank wurden einzelne Szenen mit Applaus bedacht, vor allem Galm goutierte das strukturierte Vorgehen seiner Eleven, zumal seine Mannschaft auch defensiv gut stand. Es sei wichtig gewesen, dass „wir durch besseres Nachgehen mehr Fehler des Gegners provozieren“, sagte der Trainer.

04.07.2012 - Testspiel BCF Wolfratshausen - SpVgg Unterhaching

 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at
 © or-pressedienst.at

Obwohl beide Teams in der Pause wechselten, änderte sich der Gesamteindruck keineswegs. Allerdings kam der BCF dem Führungstreffer recht nahe. Höferths Kopf-Bogenlampe senkte sich gefährlich, und Daniel Wildgrubers mutiger Hecht in ein Flanken-Torpedo von Christian Duswald wäre allemal belohnenswert gewesen. Den letzten Versuch des Abends hatte Lamine Guéye auf dem Schlappen, der nach seiner Einwechslung im Angriff ran durfte. Den Flachschuss des Schäftlarners hielt Wolf, weil er die Ecke ahnte. Durch diese Aktion fiel Guéye mehr auf als die schwarze Perle auf der anderen Seite. Ex-Profi Savio Nsereko machte einzig durch eine Frustgrätsche an Duswald auf sich aufmerksam, woraufhin Galm die zornige Bemerkung entfuhr: „Hey, überleg’ mal, wo du jetzt spielst.“

Taffertshofer fabriziert Elfmeter

Gewohnt zuverlässig agierte derweil Jakob Taffertshofer. Neben dem wie üblich großen Laufpensum fiel der 22-Jährige durch einen Pfostentreffer aus der Distanz auf. Am Ende reichte es für ihn jedoch nur für ein „Befriedigend“. Denn wie in der Vorwoche verursachte Taffertshofer einen Strafstoß, der zum 0:1 durch Michael Fischer führte (73.). Die Attacke auf den Elfmeterschützen wertete Galm als „zu ungestüm“. Bleibt das Debüt von Torhüter Stefan Schwinghammer: Der 17-Jährige hielt seinen Kasten bis zum Tausch mit Manuel Kluge sauber, das Lob des Trainers folgte. Für sein erstes Spiel habe Schwinghammer „seine Sache sehr gut gemacht“, so Galm. Man habe gesehen, dass der BCF sicher „kein Torwartproblem“ hat.  or

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Drei Gelbe Karten gegen die Bank: SVH schimpft auf Schiri
Drei Gelbe Karten gegen die Bank: SVH schimpft auf Schiri
BVB jagt Sturm-Juwel Karim Adeyemi als Sancho-Nachfolger
BVB jagt Sturm-Juwel Karim Adeyemi als Sancho-Nachfolger

Kommentare