2:6 - Eching sieht im Derby kein Land

Fabijan Hrgota konnte zwar zwischenzeitlich zum 2:1 verkürzen, blieb aber gegen den VfR chancenlos.
+
Fabijan Hrgota konnte zwar zwischenzeitlich zum 2:1 verkürzen, blieb aber gegen den VfR chancenlos.

TSV Eching - Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Garching hatten die Echinger nicht viel entgegenzusetzen und kassierten eine 2:5-Klatsche. Für den TSV endet die Saison auf Platz sieben.

Im Nachbarduell gegen den VfR Garching war am letzten Spieltag der Landesliga Südost für den TSV Eching nichts mehr zu holen. Der Tabellenzweite aus Garching präsentierte sich gut erholt von der überraschenden Niederlage vor einer Woche in Plattling und wahrte durch einen 5:2-Sieg die Minimalchance auf die Meisterschaft im Fernduell mit Pullach. Rainer Leitl hätte sich natürlich gerne mit einem Sieg aus seiner fußballerischen Heimat verabschiedet, doch da spielten die Gäste nicht mit. Schon zur Halbzeitpause war die Partie im Grunde entschieden – Garching führte zu diesem Zeitpunkt bereits mit 5:1.

Michael Weicker und Oliver Hauck brachten den VfR mit einem Doppelschlag in Front (9./10.), Fabijan Hrgota verkürzte auf 1:2 (16.), daraufhin stellte Dennis Niebauer aber mit einem sehenswerten Freistoß den alten Abstand wieder her (25.). Christoph Ball erhöhte auf 4:1 (32.), während Niebauer dann mit seinem zweiten Treffer für die solide Führung zum Pausentee sorgte. Für den letzten Jubel der Zebras und den Schlusspunkt der Saison sorgte Attila Arkadas mit dem 2:5-Anschluss (73.). Für die Meisterschaft hingegen reichte dieser Sieg dem VfR Garching allerdings nicht mehr, weil Pullach Holzkirchen mit 2:0 schlug.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aichach mit Rückschlag gegen Wacker II
Aichach mit Rückschlag gegen Wacker II

Kommentare