Schmöller: "Einfach allen Ballast über Bord werfen"

Jubel vergangener Tage: FCI-Trainer Frank Schmöller vermisst seit acht Spielen einen Sieg. Foto: Förtsch

FC Ismaning - Die Sorgenkinder sind unter sich. Mit dem FC Ismaning und dem TSV Rain treffen sich am Samstag (14 Uhr) zwei Regionalliga-Mannschaften, die beide schon lange nicht mehr den Geschmack eines Sieges auskosten konnten.

Der FC Ismaning hat in seinen acht Spielen ohne Sieg fünf Unentschieden errungen und bei Rain steht ein Punkt bei 4:11 Toren aus den letzten vier Spielen zu Buche. Beide brauchen ziemlich dringend einen Sieg, um nicht aus dem Tabellenmittelfeld nach unten abzurutschen. „Wir müssen jetzt einfach allen Ballast über Bord schmeißen, um frank und frei Fußball zu spielen“, sagt Trainer Frank Schmöller. Sein Ziel war es in den letzten Tagen, bei den Spielern „einen kleinen Reset im Kopf“ durchzuführen.

Er sieht das Team nicht weit entfernt von der Belohnung für den betriebenen Aufwand im Training und in den Spielen. Schmöller kann auch die Lobeshymnen der gegnerischen Trainer nicht mehr hören über Ismanings tollen Fußball. Vor dem Duell mit Rain gab er der Mannschaft mit auf den Weg, nicht das Besondere zu versuchen: „Wir wollen uns durch einfache Aktionen in das Spiel herein kämpfen und uns damit Selbstvertrauen holen. Wir brauchen eine gewisse Galligkeit und Geilheit auf das Spiel.“

Eine Besonderheit der Trainingswoche war das herausgreifen eines Einzelnen in den Mannschaftsbesprechungen. Franz Hübl machte sich zum Thema, weil er zweimal nicht konsequent klärte und so die Ausgleichstreffer in Illertissen und Aschaffenburg erst entstanden. Schmöller machte aber auch deutlich, dass ein Spieler alleine die Punkte nicht verliert. Unter normalen Umständen wäre Hübl ein sicherer Kandidat für die Ersatzbank gegen Rain. Das fällt aber aus, weil sein auserkorener Vertreter als Linksverteidiger Fabian Negele, ebenso wie Florian Wolf, verletzt passen muss. Diese Personalien bedeuten, dass im offensiven Quintett der Ismaninger zwei Planstellen noch frei sind.

Ein gut gelaunter Frank Schmöller ließ sich am Freitag noch nicht in die Karten schauen und sagte, dass es durchaus eine Überraschung geben könnte. Diese könnte Ivan Bakovic heißen. Der Kroate machte in der Vorbereitung einen sehr guten Eindruck, wurde dann aber von dem Tauziehen um die Spielgenehmigung mit dem kroatischen Verband gestoppt. Als weitere Alternativen können sich Christian Grujicic und Robert Rakaric Hoffnungen auf eine Chance von Beginn an machen. Im defensiven Mittelfeld haben die etablierten Leistungsträger noch Probleme. Bernd Häfele ist nach überstandener Verletzung am Donnerstag wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Alexander Buch konnte unterdessen nur Laufrunden drehen.

Nico Bauer

Voraussichtliche Aufstellung FCI: Rößl - Maurer, Knauer, Weiser - Bachinger, Häfele (Buch) - Fries, Ring, Grujicic (Rakaric), Bakovic (da Costa Barros) - Stijepic.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast
Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast

Kommentare