1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Amateure

BCF will im vierten Test endlich mal siegen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ramazan Akgül rückt wohl in die BCF-Startelf gegen Heimstetten.

Wolfratshausen – Der vierte Test nach der Winterpause führt den BCF Wolfratshausen in den Münchner Nordosten. Gastgeber ab 19 Uhr ist Bayernligist SV Heimstetten.

Nach zwei knappen Niederlagen möchte Farchet den ersten Erfolg dieser Vorbereitung einfahren. Coach Andi Brunner findet, die bisherigen Ergebnisse „haben gepasst“ – mit Ausnahme des 2:3 gegen den TuS Geretsried.

Doch sind Resultate wichtig im Hinblick aufs Selbstvertrauen. Deshalb fände es der BCF-Trainer „schön, wenn wir mal als Sieger vom Platz gehen würden“. Dazu muss sich das Team gegenüber Dienstag steigern. Gegen den TuS habe die erste Hälfte gar nicht gepasst, so Brunner. Die Mannschaft müsse Konzentrationsfehler vermeiden. Zudem erwartet er Verbesserungen im Zweikampfverhalten. „Das muss besser werden, da waren wir am Dienstag nicht so präsent.“

Heimstetten schätzt Andi Brunner ähnlich stark wie Rosenheim und Ismaning ein. Die Winterzugänge Orhan Akkurt und Stefan Huber stärken das spielerische Potenzial des SV. Überdies verfügt die Elf von Trainer Claus Schromm über zahlreiche „junge Leute, die gut Fußball spielen“. Beim BCF könnte sich die Startelf ändern. So bekommt aller Voraussicht nach „Rambo“ Akgül den Vorzug vor Christian Linder. Inwiefern Michael Rauchs Muskelverhärtung abgeklungen ist, soll das Abschlusstraining am Donnerstag zeigen. Günter Wernthaler feiert als Torhüter den ersten Einsatz nach seiner Rückkehr aus Gräfelfing.  or

Auch interessant

Kommentare