Ernesto-Treffer kommt zu spät

Tore:0 : 1 (49.) – Graine – kurz ausgeführter Einwurf von der rechten Seite, Guenther flankt direkt scharf in die Mitte, Graine kommt aus 5m zum Kopfball, genau unter die Latte....

Tore:

0 : 1 (49.) – Graine – kurz ausgeführter Einwurf von der rechten Seite, Guenther flankt direkt scharf in die Mitte, Graine kommt aus 5m zum Kopfball, genau unter die Latte.

0 : 2 (60.) – Graine – nach einer Ecke für den SVH und Konfusion im Strafraum, schlägt ein Erlanger einen langen Befreiungsschlag genau in den Lauf von Graine, Lehner kommt aus seinem Tor, ist zu spät dran, Graine umkurvt Lehner, geht noch ein paar Schritte und schiebt aus 17m locker ein.

1 : 2 (77.) – Ernesto – einen hohen Ball zentral vor den Strafraum legt Aydemir per Kopf links in den 16er, Ernesto zieht aus 8m flach mit dem Vollspann ab, diesmal keine Chance für Hausner.

Chancen und Höhepunkte:

30. Flanke von Ernesto, Aydemir kommt zentral im 16er zum Kopfball, hausner klärt mit einer Glanztat zur Ecke;

53. Flanke von der linken Seite durch Ernesto auf den langen Pfosten, Aydemir setzt sich gegen seinen Gegenspieler durch und lupft den ball über den herausstürmenden Hausner, aber der Ball kann auf der Linie gerettet werden;

56. Ecke für den SVH, ein Befreiungsversuch mit dem Kopf landet bei D. Schmitt, der zieht aus 22 M. direkt ab, Hausner abermals mit einer Glanztat;

70. Flanke von rechts durch Aydemir, Neumeyer mit Kopfballverlängerung auf Akkurt und der scheitert aus 6m

per Kopf an Hausner, der gerade noch mit dem Fuß abwehren kann;

71. Konter FSV über Schaab, der geht allein auf Lehner, aber Lehner bleibt Sieger;

80. Flanke von der linken Seite durch Ernesto, Akkurt kommt zum Kopfball – auf die Querlatte;

90+1 Konter für den FSV – Lunz vergibt aus 5 Metern;

90+2 Konter für den FSV – Lunz vergibt diesmal aus 7 Metern;

von Sebastian Schröter, Sprecher SV Heimstetten

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live! Pipinsried sucht die Lücke
Live! Pipinsried sucht die Lücke
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“

Kommentare