Ex-Löwe Qendrim Beqiri verlässt Seligenporten

+
Beqiri (hier mit Ex-Löwe Gümüssu) verlässt Seligenporten.

SV Seligenporten - Er kam von der Reserve der Münchner Löwen, gehörte dort zu den Stammkräften. Doch bei der Wettberg-Elf wurde Qendrim Beqiri nicht glücklich. Der Regionalliga-Zweite SV Seligenporten hat den Vertrag mit dem Mittelfeldspieler aufgelöst.

Sein Abgang sorgt für Wirbel: Der 22-Jährige weigerte sich nach seiner Verletzung Spielpraxis in der zweiten Mannschaft zu sammeln. Er hätte sich dort wieder an die erste Mannschaft herankämpfen sollen: "Beqiri war lange verletzt. Das Problem war zudem die Anfahrt. Er wollte nicht so weit fahren, um in der zweiten Mannschaft zu spielen", sagt Karsten Wettberg.

In der Regionalliga kam Beqiri erst zu zwei Einwechslungen mit insgesamt nur 26 Minuten Spielzeit. Zuletzt lief er für die zweite Mannschaft in der Landesliga Mitte auf. 

cse

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Drei Gelbe Karten gegen die Bank: SVH schimpft auf Schiri
Drei Gelbe Karten gegen die Bank: SVH schimpft auf Schiri

Kommentare