Neuer FCA-Manager Paula im Interview

Paula: Wir wollen zum Löwen-Nachwuchs aufschließen

+
Manfred Paula ist der Manager Sport des FC Augsburg

FC Augsburg II - Der Aufstieg der Resreve des FC Augsburg zählte zu den großen Überraschungen der vergangenen Spielzeit. Manfred Paula, der neue Manager des FC Augsburg, hat mit dem Nachwuchs großes vor.

Wieder werden alle Experten den FCA als Absteiger einschätzen. Ärgert Sie das?

Paula: Nein, das spornt an. Wir sind da ganz realitätsnah und wissen, dass wir uns gegen den Abstieg stemmen müssen. Darauf haben wir uns nach bestem Wissen und Gewissen vorbereitet und setzen alles daran, mit unserem Teamgeist, unserem Zusammenhalt und der Unterstützung unserer einmaligen Fans dieses Ziel auch zu erreichen.

Mit dem Aufstieg der FCA-Reserve in die Regionalliga Bayern hat der Verein im Kampf um junge Spieler künftig einen wichtigen Trumpf in der Hand. Hat der FCA den TSV 1860 nun endgültig in allen Belangen abgehängt?

Paula: So weit wollen wir uns nicht aus dem Fenster lehnen. Ganz im Gegenteil: Der TSV 1860 leistet seit vielen Jahren in der Nachwuchsarbeit hervorragende Arbeit und profitiert davon auch in der Lizenzabteilung. Wir wissen, dass wir im Nachwuchs unsere Aufgaben zu erledigen haben, bis wir dort das Niveau von den Sechzigern und von den Bayern erreicht haben. Das streben wir an, aber das wird eine Zeit dauern.

Die Bayern haben immer wieder mal Spieler, die eine Eingewöhnungsphase bei anderen Vereinen brauchen. Ist eine Kooperation mit dem FC Bayern in Zukunft denkbar?

Paula: Das haben wir aktuell nicht auf dem Plan. Aber so was soll man nie ausschließen.

Interview: Tobias Kimmel

Das komplette Interview lesen Sie auf tz-online.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare