Buchbacher Grüße von Platz Sechs

+
TSV Buchbach KaderRalf Klingmann

Buchbach – Dritter Sieg im dritten Spiel, Platz sechs und natürlich jede Menge Spaß: Der TSV Buchbach schwimmt in der Fußball-Bayernliga weiter auf der Welle des Erfolges.

Und ist nach dem 2:1 in Bayreuth schon 13 Punkte von den Abstiegsplätzen entfernt. In den acht Rückrundenspielen hat die Mannschaft von Anton Bobenstetter und Sepp Kupper schon 19 Punkte eingefahren, in der Vorrunde hatten die Buchbacher nach acht Spielen gerade mal drei Punkte auf dem Konto.

„Der Erfolg der Buchbacher war verdient“, wie auch Bayreuths Trainer Heinz Schneider zugeben musste. Dabei lief es für die Gäste zunächst nicht nach Plan: Der kurzfristig erkrankte Stefan Bernhardt fehlte, Stefan Denk musste nach 15 Minuten mit einer Wadenverletzung raus. Und nach einer halben Stunde ging auch bei Stefan Lex wegen einer Oberschenkelverhärtung nichts mehr. So gehörten die ersten 20 Minuten den Hausherren, ehe die Buchbacher die Partie ausgeglichen gestalten konnten und erste Möglichkeiten durch Ralf Klingmann per Eckstoß (26.) und Freistoß (36.) hatten. Mit einer direkt ins Kreuzeck verwandelten Ecke gelang Klingmann Sekunden vor der Pause die Führung.

Nach dem Wechsel drehten die Gäste richtig auf. Aleksandro Petrovic scheiterte in der 46. Minute noch am glänzend reagierenden Christoph Wächter. Besser machte es Kapitän Neubauer in der 64. Minute. Nach Doppelpass mit Petrovic donnerte Neubauer den Ball aus zehn Metern zum 2:0 unter die Latte.

Umstritten war die Situation, die in der 76. Minute zum Foulelfmeter führte, den Michael Pfann zum Anschlusstreffer verwandeln konnte, da sowohl Dominik Kupfer als auch Alexander Koßmann mit gestrecktem Bein zum Ball gegangen waren.

„Es war ein verdienter Erfolg für uns“, befand Bobenstetter, der die taktische Disziplin seines Teams lobte. buc

SpVgg Bayreuth 1 TSV Buchbach 2

Bayreuth: Wächter, Wurster, Fiedler, Mayr, Hofmann (67. Bock), Jakl, Wolf, Herl, Karl (76. Gradl), Pfann, Klaszka (63. Koßmann).

Buchbach: Volz, Irmler, Kupfer, Gögl, Klingmann, Hannes Hain, Schmalhofer, Maximilian Hain, Denk (15. Breu), Neubauer (82. Neulinger), Lex (33. Petrovic).

Tore: 0:1 Klingmann (45.), 0:2 Neubauer (64.), 1:2 Pfann (76. Foulelfmeter).

Zuschauer: 411.

Schiedsrichter: Hummel (Betzigau).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Heimstettens Co-Trainer Roman Langer: „Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten“
Heimstettens Co-Trainer Roman Langer: „Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten“
Was macht Felix Magath beim TSV Eching?
Was macht Felix Magath beim TSV Eching?

Kommentare