Haching II holt sich Remis trotz Führung

+
Ein hart umkämpftes Spiel lieferten sich die Hachinger Reserve gegen Sonthofen.

SpVgg Unterhaching II - Mit einem Punkt kehrte die SpVgg Unterhaching II vom Gastspiel beim 1. FC Sonthofen zurück. „Es war ein intensives Spiel, das beide Seiten auch hätten gewinnen können“, meinte Florian Ernst.

Unterhaching – Mit einem 2:2 (1:1) kehrte die SpVgg Unterhaching II vom Gastspiel beim 1. FC Sonthofen zurück. „Es war ein intensives Spiel, das beide Seiten auch hätten gewinnen können“, meinte Hachings Trainer Florian Ernst. Etem Sahin brachte die Hausherren, nachdem Torwart Michael Zetterer und ein Abwehrbein gerettet hatten, im dritten Versuch in Führung (21.), Kenny Redondo glich für die SpVgg II nach glänzender Vorarbeit von Lucas Hufnagel, der nach einem schönen Alleingang noch den Blick für den freien Nebenmann hatte, aus (39.).

In der zweiten Halbzeit trafen zuerst die Hachinger, und auch dieser Treffer war sehenswert: Maximilian Siebalds Flanke legte Florian Rudy per Kopf am Fünfmeterraum quer, Michael Marinkovic musste den Ball nur noch über die Linie drücken (50.). Doch nach einem Sonthofener Angriff über Hachings rechte Abwehrseite, die in dieser Situation zu wenig Gegenwehr leistete, konnte Johannes Landerer ausgleichen (62.).

Zuvor hatte der völlig freie Siebald das 1:3 und damit vermutlich die Entscheidung auf dem Fuß gehabt: Seinen ersten Versuch parierte Torwart Andreas Bathrei, den Nachschuss kratzte ein Verteidiger von der Linie (55.). Zudem wurde ein nach Ernsts Ansicht elfmeterreifes Foul an Hufnagel (85.) nicht geahndet: „Da fährt ihm der Gegner klar in die Beine.“ Allerdings hätten auch die Allgäuer das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden können.

Zetterer reagierte kurz vor der Pause bei einem Kopfball in großartiger Manier, hielt auch im zweiten Durchgang einen Schuss aus zwölf Metern „überragend“, wie Ernst lobte, dessen Fazit zwiespältig ausfiel: „Das Unentschieden ärgert mich nicht, aber mit unserem Spiel bin ich nicht ganz zufrieden. Wir haben zu wenig aus der Ordnung agiert, das Pass-Spiel war einen Tick zu ungenau. Auch der Abschluss war nicht so gut. Wir können deutlich besser spielen.“

um

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“

Kommentare