Haching II sinnt auf Revanche

Die Hachinger denken derzeit, angesichts von acht Punkten Rückstand zu Ingolstadt, nicht an die Regionalliga.

SpVgg Unterhaching II - Bayernliga-Hit und heißes Derby zugleich ist die Partie zwischen der SpVgg Unterhaching II und dem FC Ismaning, die am Sonntag (15 Uhr) in der Grünau steigt.

„Das wird bestimmt ein schönes Fußballspiel“, verspricht Hachings Trainer Harry Deutinger vor dem Duell des Dritten gegen den Zweiten.

Schon das Hinspiel war nach dem Geschmack des 64-Jährigen, zumindest, was die Leistungen auf dem Rasen anbelangte. Nur das Ergebnis, ein 3:2 für Ismaning, passte ihm nicht: „Damals haben wir kurz vor Schluss das entscheidende Tor kassiert. Da haben wir noch was gutzumachen.“ Der Schütze des Ismaninger Siegtreffers in der vorletzten Minute war mit Mijo Stijepic jener Mann, vor dem Deutinger am meisten Respekt hat: „Der hat wirklich Format, er könnte mindestens in der 3. Liga spielen.“ Zwölf Tore hat Stijepic auf dem Konto, sogar noch zwei mehr stehen für Florian Niederlechner zu Buche, der im Hinspiel ebenfalls traf. „Der kommt immer besser in Fahrt“, so Deutinger, „aber auch Thomas Bachinger, Uli Fries und Bernd Häfele sind gefährlich. In der Offensive ist Ismaning schon ganz stark besetzt.“

Und dank des geballten Angriffspotenzials ist die Mannschaft auch äußerst erfolgreich: Seit 13 Runden hat der vom ehemaligen Hachinger Frank Schmöller trainierte Rivale nicht mehr verloren, liegt Spitzenreiter FC Ingolstadt II mit nur einem Zähler Rückstand im Nacken. Zwar will Ismaning aus wirtschaftlichen Gründen gar nicht aufsteigen, doch den Bayernliga-Titel würde man schon gerne holen, um mit diesem Rückenwind nächstes Jahr den Sprung in die neue, attraktivere Regionalliga Bayern zu schaffen.

Auch die Hachinger denken derzeit, angesichts von acht Punkten Rückstand zu Ingolstadt, nicht an die Regionalliga. Gerne würden sie aber mit einem Sieg den Ismaningern auf die Pelle rücken. „Ich bin sicher, wir können Paroli bieten. Wir müssen kompakt stehen und Nadelstiche setzen, denn hinten hat Ismaning Probleme“, so Deutinger, der wieder auf den von einer Bänderdehnung genesenen Jonas Hummels zählen kann.

um

SpVgg Unterhaching: Riederer - Angermeier, Ziegler, Drum, Alschinger, Martin, Hummels, Schuster, Schneider, Yilmaz, Mützel

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare