Hachings erste Saison-Niederlage: "Chancen muss man nutzen"

Rassiger Zweikampf: Hachings Unal Tosun (l.) beharkt sich mit seinem Sonthofener Gegenspieler. Foto: Bro

SpVgg Unterhaching II - Die Erfolgsserie der SpVgg Unterhaching II ist gerissen. Gegen den 1. FC Sonthofen setzte es für die Hachinger in der Grünau die erste Niederlage.

von Robert M. Frank

Die SpVgg Unterhaching II hat die ersten Punkte abgegeben. Mit einem 0:1 (0:0) gegen den 1. FC Sonthofen kassierten die Rot- Blauen in der Bayernliga Süd vor 80 Zuschauern in der Grünau die erste Saisonniederlage. Gegen den Tabellen- Sechsten wäre für die Rot- Blauen mehr drin gewesen. Doch die Hachinger verpassten es in einer über lange Zeit ereignisarmen Partie, ein Tor zu erzielen. „Die Chancen, die man bekommt, muss man dann eben auch nutzen“, sagte Trainer Florian Ernst.

Die Hachinger brauchten ein wenig, bis sie in Schwung kamen. Anders die Gäste, die sich die ersten Chancen herausarbeiteten. Doch Sonthofens Etem Sahin scheiterte an Hachings Schlussmann Sebastian Wolf, der den Mittelfeldspieler zunächst im Strafraum bremste (10.) und wenig später dessen Schuss festhielt (12.). Erst danach nahm die Hachinger Offensive an Fahrt auf. Nach einem Pfostenschuss von Ünal Tosun setzte Felix Stemmer den Abpraller knapp am Tor vorbei (15.).

Felix Hufnagel tauchte daraufhin alleine vor Andreas Bathrei auf, brachte den Ball aber an Sonthofens Torwart nicht vorbei (23.). Auch Manuel Fischer aus dem Drittliga-Kader, der nach seiner Verletzung Spielpraxis sammeln sollte, erging es nicht besser. Zweimal scheiterte der Angreifer bei einem Freistoß am stark parierenden Bathrei (30./33.). Auf der Gegenseite leistete sich die Hachinger Defensive zwei kurze Aussetzer. Doch die Hausherren wurden dafür nicht bestraft, Wolf parierte einen Distanzschuss von Andreas Maier zunächst stark (37.), wenig später köpfte Kevin Hailer den Ball nach einer Ecke aus aussichtsreicher Position vorbei (38.).

Nach dem Seitenwechsel blieb Haching vor dem Tor weiterhin glücklos. Lediglich Fischer traf, jedoch aus einer Abseitsposition (49.). Im Anschluss plätscherte das Spiel vor sich hin, beide Teams brachten bis auf harmlose Distanzschüsse nichts Zählbares in der Offensive zustande.

Wie aus dem Nichts fiel dann auf einmal das Gegentor. Nach einer Hereingabe und anschließendem Gewühl im Strafraum bugsierte Ferhan Yörür den Ball am machtlosen Wolf vorbei in die Maschen zum 0:1 (66.). Im Anschluss bemühten sich die Gastgeber gegen nun immer defensiver stehende Schwaben weiter Druck auszuüben. Doch die Hachinger fanden nicht mehr den Weg durch die Gäste-Defensive und musste am Ende mit der ersten Saisonniederlage leben.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

1860 Rosenheim stellt sich auf Abstiegskampf ein
1860 Rosenheim stellt sich auf Abstiegskampf ein
12:0 gegen SV Pullach! Wer soll Türkgücü stoppen?
12:0 gegen SV Pullach! Wer soll Türkgücü stoppen?
Nach 1:1 gegen Türkgücü: SE Freising schlägt TSV Buchbach
Nach 1:1 gegen Türkgücü: SE Freising schlägt TSV Buchbach
Die Elf des Jahres der Bezirksliga Süd
Die Elf des Jahres der Bezirksliga Süd

Kommentare