Keeper verlässt Pullach

Markus Hartmannsgruber will sich beim SV Planegg durchsetzen.

SV Pullach - Markus Hartmannsgruber wird künftig beim SV Planegg sein Glück versuchen. Der Torwart baute beim SV Pullach seine Zelte ab. Markus Hartmannsgruber wechselte vom SV Pullach an die Hofmarkstraße.

„In der Winterpause sind wir nicht drauf aus, neue Spieler zu holen. Nur wenn uns jemand weiterbringt“, sagt Christian Spiegel. Der Trainer des Tabellenführers der Bezirksliga Süd sah vor allem auf der Torwartposition Bedarf. Der SV Planegg verfügt über vier Torleute für seine beiden Herrenmannschaften, hinzu kommt der A-Jugendtorwart.

Doch Stefan Zeussel, Keeper der ersten Mannschaft, hat schon länger mit Verletzungen zu kämpfen und laut Spiegel angedeutet, dass 2011/12 seine letzte Saison sein könnte. Sein Kollege Daniel Sturm hatte heuer mehrfach muskulären Probleme. Beruflich bedingt steht er zudem nicht immer zur Verfügung. Oliver Träger aus der Kreisklassenmannschaft bemüht sich seit längerem, sich für die Bezirksliga zu empfehlen.

„Ich brauche mehr Konkurrenz. Ein Torwart war absolut notwendig“, sagt Spiegel. Deswegen gab sich er aufgeschlossen, als Hartmannsgruber sein Interesse an einem Wechsel bekundete. „Der erste Kontakt ging von ihm aus“, so Spiegel.

Hartmannsgruber kam beim SV Pullach heuer kaum zum Zuge. Im September absolvierte er einen Einsatz im Landesliga-Team und einen in der zweiten Mannschaft. Ein Unterarmbruch setzte ihn für ein halbes Jahr außer Gefecht. Beim SV Pullach dürfte er keine Zukunft in der ersten Mannschaft gesehen haben, zu stark war in der Hinrunde die Leistung von Keeper Gil Shohat gewesen.

Ebenfalls aus Pullach kam Stefan Suchanke. Der Torjäger, der in Winterpause 2010/11 von der Würm an die Isar gegangen war, konnte sich in der Landesliga-Mannschaft letztlich nicht durchsetzen (wir berichteten).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare