Mit Hingerl steht das nächste Talent vor seinem Debüt

+
„Wir dürfen von ihm keine Wunderdinge erwarten“, sagt Herrlich, bange ist ihm dennoch nicht: „Er hat die ganze Woche schon auf dieser Position mit uns trainiert.“

SpVgg Unterhaching - Unterhaching - Dem Nachwuchs eine Chance! Der SpVgg Unterhaching kann man wirklich nicht vorwerfen, dass sie diese Forderung nicht mit Leben füllen würde.

Am Samstag im oberbayerischen Derby der Dritten Liga gibt mit dem erst 18-jährigen Kevin Hingerl ein Spieler aus der U 19 sein Debüt in der Startelf der Profis.

Allerdings nicht ganz freiwillig. Trainer Heiko Herrlich gehen gegen Ende des Jahres schlicht die Abwehrspieler aus.

„Die Situation hat sich im Vergleich zur Vorwoche sogar noch verschärft“, berichtete der Coach. Neben den drei ohnehin lange verletzten Patrick Ziegler, Jonas Hummels und Michael Hefele fehlen am Samstag auch Markus Schwabl (Gelbsperre) und Alexander Buch, der als letzter Außenverteidiger des Profikaders erst vor einer Woche gegen Erfurt sein Debüt feierte, sich da aber einen Muskelfaserriss zuzog. Ganz nebenbei ist übrigens auch Angreifer Emmanuel Krontiris angeschlagen, er fehlte wegen muskulärer Probleme beim Training, sollte aber einsatzbereit sein.

In der Abwehr muss nun aber ein A-Jugendlicher ran. „Wir dürfen von ihm keine Wunderdinge erwarten“, sagt Herrlich, bange ist ihm dennoch nicht: „Er hat die ganze Woche schon auf dieser Position mit uns trainiert.“ Zurückkehren wird immerhin Michael Vitzthum nach überstandener Grippe. Sollte der Auftritt in Burghausen in die Hose gehen, sei daran keinesfalls die Abwehr schuld, betonte der Chefcoach: „Wir wollen unsere Qualität dort zeigen, egal wer in der Viererkette spielt. Bei uns verteidigen schließlich nicht nur vier, sondern zehn Feldspieler.“

Allerdings dürfte die Defensive in Burghausen durchaus zu tun bekommen. Herrlich rechnet mit „einen Gegner, der im eigenen Stadion versucht, uns unter Druck zu setzen.“ Aggressives Forechecking etwa sei wohl zu erwarten, „alle Mannschaften, die gegen uns erfolgreich waren, haben so gespielt. Und das hat sicher auch Burghausen beobachtet. Aber da dürfen wir nicht ängstlich sein, sondern müssen dagegenhalten.“

Vorbei ist immerhin der jahrelange Fluch von sieglosen Partien gegen Wacker, der die SpVgg seit 2003 begleitete. Vergangene Saison gewannen die Hachinger beide Duelle. Das wahrscheinlichste Resultat am Samstag ist aber wohl eine Punkteteilung. Denn die Gastgeber sind mit elf Remis in 17 Partien mit Abstand die Unentschieden-Könige im deutschen Profi-Fußball.

Christian Amberg

SpVgg Unterhaching: Riederer - Hingerl, Drum, Vitzthum, Stegmayer - Avdic, Sternisko, Thiel, Bigalke - Tunjic, Krontiris.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Final-Duell der beiden Favoriten SC Fürstenfeldbruck und Wacker München
Final-Duell der beiden Favoriten SC Fürstenfeldbruck und Wacker München
Riglewski tippt Regionalliga: Favoriten sind Türkgücü, Schweinfurt und Burghausen 
Riglewski tippt Regionalliga: Favoriten sind Türkgücü, Schweinfurt und Burghausen 
Niebauer tippt Regionalliga: „Bayreuth nicht außer Acht lassen“
Niebauer tippt Regionalliga: „Bayreuth nicht außer Acht lassen“
Live-Ticker: Stars des Münchner Amateurfußballs vs. Haching
Live-Ticker: Stars des Münchner Amateurfußballs vs. Haching

Kommentare