Ingolstadt ohne Chance beim Tabellenführer

+
Hängende Köpfe nach der klaren Niederlage gegen Braunschweig

Braunschweig - Nach dem Höhenflug der vergangenen Wochen hätte die Standortbestimmung des FC Ingolstadt nicht brutaler ausfallen können. Beim Tabellenführer Braunschweig setzte es eine deutliche Niederlage.

„Wir sind kein Spitzenteam, das habe ich in den vergangenen Wochen immer wieder gesagt“, sagte Ingolstadts Fußball-Trainer Tomas Oral kleinlaut nach dem herben 0:3 (0:1) am Samstag bei Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig. „Wir müssen aus solchen Spielen lernen.“

Mit viel Selbstvertrauen waren die auswärts bis dahin noch ungeschlagenen Oberbayern zum Spitzenspiel nach Niedersachsen angereist. Doch gegen den Tabellenführer, der weiter einsam seine Kreise zieht, war Ingolstadt letztlich chancenlos. Dominik Kumbela (38./75. Minute) und Gianluca Korte (81.) besiegelten die erste Auswärts-Niederlage des Oral-Teams.

Beide Teams agierten vor 19 430 Zuschauern zunächst zurückhaltend und besonders die Braunschweiger fanden in der gegnerischen Abwehr keine Lücken. Erst eine Einzelaktion von Kumbela kurz vor der Pause brachte die Elf von Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht etwas überraschend in Führung.

Nach dem Seitenwechsel drängte Ingolstadt auf den Ausgleich. Durch Caiuby (51./59.), Ümit Korkmaz (54.) und Manuel Schäffler (71.) hatten die Gäste gute Gelegenheiten. Auf der Gegenseite vergaben Mirko Boland (61.) und Dennis Kruppke (65.). Dann war es aber doch soweit: Kumbela nach einem Konter und Korte per Kopf machten den zehnten Saisonsieg der weiter ungeschlagenen Braunschweiger perfekt.

„Wir wissen, dass wir noch einen langen Weg gehen müssen“, sagte Braunschweigs Coach Lieberknecht. „Uns fehlen noch sechs Punkte zu dieser magischen 40 Punkte-Grenze. Das ist zu diesem Zeitpunkt der Saison natürlich toll.“

dpa

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Live: Petrovic triff! TSV Buchbach führt
Live: Petrovic triff! TSV Buchbach führt

Kommentare