Ismaning personell angeschlagen

Bei den Ismaningern steht es personell nicht zum Besten, da einige Akteure verletzt fehlen.
+
Bei den Ismaningern steht es personell nicht zum Besten, da einige Akteure verletzt fehlen.

FC Ismaning - Jetzt auch noch Torsten Walfort. Der Mittelfeldspieler ist das neueste Mitglied in der Ismaninger Verletzten-Riege. Mindestens zwei Wochen fällt er aus, das Knie. „Wir haben nur noch zwölf Feldspieler“, sagt Sportlicher Leiter Manfred Rauscher vor dem Spiel beim 1. FC Sonthofen (Samstag, 16 Uhr).

Herrje, ausgerechnet jetzt, wo es für Ismaning – Bayernliga-Letzter auf Platz 18 – gegen Sonthofen geht , den 16., und eine Woche darauf gegen Affing, den 17. der Tabelle. Genau das könnte Rauscher nun sagen. Aber er weiß ja, dass das absolut nichts bringt. Also sagt er: „Ich bin überzeugt, dass in Sonthofen etwas möglich ist.“

Es geht, gelinde gesagt, um einiges bei dieser Partie im Allgäu. Mal wieder. Auch Rauscher sagt: „Das ist sehr, sehr wichtig.“ Der FC Ismaning muss unbedingt punkten, das gilt schon seit Wochen. Nur diesmal – und genauso gegen Affing – wäre eine Niederlage nicht einfach eine Niederlage, sondern gleichzeitig ein Sieg für einen direkten Konkurrenten.

Was macht den Ismaningern Hoffnung? Für Rauscher vor allem die zweite Halbzeit des vergangenen Spiels gegen den Tabellendritten SpVgg Hankofen-Hailing. Der Mannschaft gelang da der Ausgleich, endlich, nach einem Rückstand. „Viel wichtiger ist, dass sie auch sehr gut gespielt hat“, sagt Rauscher. Stabiler seien seine Ismaninger aufgetreten, sicherer. Und endlich seien sie auch mal selbstbewusster aufgetreten, konsequenter in die Zweikämpfe gegangen. Einen „leichten Aufwärtstrend“ hat Rauscher erkannt. Den gelte es fortzusetzen.

Den Gegner hält Rauscher für eine Mannschaft auf Augenhöhe. „Sonthofen ist in der Tabelle unser Nachbar, wir müssen schauen, dass wir punkten“, sagt der Sportliche Leiter. Und schiebt nach: „wie jede Woche.“   

Voraussichtliche Aufstellung: Preußer, Greger, Grill, Mayer, Schopper, Kartal, Nappo, Reisberger, Siebald, Olwa, Butge

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare