Kurz vor Saisonstart:

Ismaning zieht Schlussstrich und verschickt Kündigungen

+
Bald wird es ernst für Roman Grill und seine Mannen. Der Regionalliga-Start naht.

FC Ismaning – Kommendes Wochenende soll es wieder ernst werden in der Regionalliga, doch der Start des FC Ismaning hängt wegen den winterlichen Verhältnissen in der Schwebe.

Von Nico Bauer

Unterdessen bekommen die Rebellen nun die endgültige Kündigung. Der Hauptplatz an der Leuchtenbergstraße dürfte kaum bespielbar sein, erklärte gestern Präsident Hans Blößl. Um aber eine Häufung der englischen Wochen zu vermeiden, würde der Club gerne spielen.

Will FCI Kunstrasen nachmelden?

Der Kunstrasenplatz wurde dem Verband vor der Saison nicht gemeldet. Blößl will nun aber beim Verband anfragen, ob diese Option möglich ist. Unterdessen will der Präsident so schnell wie möglich den Schlussstrich ziehen bei den sieben Spielern, die nach der Suspendierung der beiden Kapitäne Bachinger und Häfele streiken.

Nach Kündigungen: Aktuell nur noch Mini-Kader

Vergangene Woche verschickte der Verein die zweite Abmahnung und nun die fristlose Kündigung. Ein Teil der Spieler hat sich krank gemeldet und bekommt nach Ablauf dieser entschuldigten Fehlzeit die Entlassung. Blößl hofft nun, dass der Minikader von 15 Spielern noch um ein oder zwei Zugänge vergrößert werden kann.

Blößl bekommt "Anfragen ohne Ende"

Der FCI hat nur noch die Möglichkeit, seit sechs Monaten vertragslose Kicker anzumelden. Der Präsident bestätigt Kontakte und sagt, „dass wir Anfragen ohne Ende bekommen“.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare