Keine Spur von Übermut

Kapitän Riederer: "Diesmal sind wir gut gerüstet"

Hat gehörigen Respekt vor der stabilen Defensive des SV Babelsberg: Hachings Teamchef Manuel Baum. Foto: Robert Brouczek
+
Hat gehörigen Respekt vor der stabilen Defensive des SV Babelsberg: Hachings Teamchef Manuel Baum. Foto: Robert Brouczek

SpVgg Unterhaching - Zweites Heimspiel in Folge und drei Partien in einer Woche vor der Brust: Der SpVgg Unterhaching könnte sich in der Tabelle der Dritten Liga ganz oben festsetzen. Doch man gibt sich im Sportpark weiterhin sehr zurückhaltend.

Der Tabellen-17. SV Babelsberg gastiert heute Abend (19 Uhr) in Unterhaching, am Dienstag steht das Nachholspiel bei den Stuttgarter Kickers an, aktuell 15. des Klassements. Pflichtaufgaben könnte man meinen. Zum Abschluss der Englischen Woche kommt es dann zum Kräftemessen mit dem Zweiten Preußen Münster. Doch schon vor den vermeintlichen Underdogs warnt Teamchef Manuel Baum. Auch Babelsberg, vor der Saison in einem Atemzug mit der SpVgg als Absteiger Nummer eins genannt.

„Tabellarisch scheint das eine klare Angelegenheit“, sagt Hachings Teamchef, „aber das sollte uns nicht täuschen. Defensiv ist diese Mannschaft gut organisiert. Wir sind gewarnt.“ Auch durch die jüngsten Erfolge. Zuletzt gewann der Gegner gegen die Stuttgarter Kickers und holte gegen Karlsruhe ein Unentschieden. „Wie schwer es gegen die zu bestehen ist, wissen wir aus eigener Erfahrung“, so Baum, „von ihrer Organisation her gehören die Babelsberger nicht auf den Tabellenplatz, auf dem sie gerade stehen.“ Allerdings: Offensiv flößen die Brandenburger keinen allzu großen Respekt ein. Mit zwölf Treffern in 15 Spielen hat Babelsberg die schwächste Ausbeute aller 20 Drittligisten. Zudem holten sie auswärts in sieben Partien erst einen Punkt - letzter Platz in der Auswärtstabelle. Und Top-Torjäger Philipp Kreuels ist nach seiner Roten Karte im letzten Spiel heute gesperrt.

Keine guten Erinnerungen haben die Hachinger an die vergangene Saison, als das Heimspiel gegen den damaligen Tabellen-Nachbarn im Kampf gegen den Abstieg 1:2 verloren ging. „Da waren wir aber in einer allgemein nicht so guten Phase, diesmal sind wir gut gerüstet“, erinnert sich Kapitän Stefan Riederer. „Wir können nicht davon ausgehen, dass wir sie 5:0 vom Platz fegen, aber wir sind auf jeden Fall positiv gestimmt.“ Personell ändert sich die Startelf heute auf einer Position: Innenverteidiger Daniel Hofstetter, der gegen Burghausen mit einer Muskelverletzung in der Hüfte ausgewechselt werden musste, ist noch eine Pause verordnet. Für ihn rückt Jonas Hummels in die Viererkette. Daneben fehlt lediglich der verletzte Marcel Kappelmaier.

SpVgg: Riederer - Schwabl, Hummels, Drum, Odak - Thee, Welzmüller, Yilmaz, Willsch - Rohracker, Niederlechner.

Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare