Kein Durchatmen beim TSV Buchbach

Die Buchbacher empfangen den SV Heimstetten.
+
Die Buchbacher empfangen den SV Heimstetten.

TSV Buchbach - Nächste Englische Woche für den TSV Buchbach in der Fußball-Regionalliga Bayern: Am heutigen Mittwoch empfängt die Bobenstetter-Elf um 19 Uhr den SV Heimstetten.

Nach dem 1:1 am Freitag in Rosenheim steht Buchbach heute das nächste Derby ins Haus, wenn der SV Heimstetten in der SMR-Arena seine Visitenkarte abgibt. „Das ist bereits das sechste Punktspiel im April. Wir wollen in diesem Monat auf jeden Fall ungeschlagen bleiben“, fordert Trainer Anton Bobenstetter. Heimstetten rangiert einen Punkt hinter Rosenheim und „Wir sind froh, dass wir den Bock endlich umgestoßen haben“, ließ SVH-Trainer Rainer Elfinger nach dem Erfolg in Fürth wissen, zumal die Frühjahrsrunde bis dato nicht unbedingt erfolgreich verlaufen war.

„Heimstetten scheint in Schwung gekommen zu sein und wird uns alles abverlangen. Mannschaften, die gegen den Abstieg spielen, setzen in dieser Phase der Saison immer wieder neue Kräfte frei“, weiß Bobenstetter, der an die vielen „heißen Spiele der letzten Jahre gegen Heimstetten“ erinnert. Lediglich das Buchbacher 4:0 in der Vorrunde war eine klare Sache, aber in der Vorsaison hatte es zwei Niederlagen gesetzt. In elf Begegnungen seit 2004 ist die Bilanz der Buchbacher bei sechs Niederlagen, zwei Unentschieden und drei Siegen negativ. Es gibt also Nachholbedarf für die Rot-Weißen. Die Buchbacher Trainer haben der Mannschaft übers Wochenende frei gegeben, um die Akkus aufzuladen.

Bei den Trainingseinheiten am Montag und Dienstag hat sich dann herauskristallisiert, wer einsatzbereit ist. Klar ist, dass gegen Heimstetten erneut Dominik Süßmaier im Tor steht. „Er hat immer gut trainiert, Daniel Maus ist dann wieder in Würzburg an der Reihe“, erklärt der Coach. Maus ist mit seinen 19 Jahren nicht nur der jüngste Keeper in der Regionalliga, sondern er wurde jetzt vom Bayerischen Fußballverband auch in die U 21-Auswahl berufen. Bobenstetter: „Das ist eine Auszeichnung für uns.“

Der Trainer hofft, dass Mijo Stijepic spätestens am Samstag wieder für einen Teileinsatz fit ist und stellt Ralf Klingmann, der in Heimstetten alle vier Treffer vorbereitet hat, ebenfalls Teileinsätze in den nächsten beiden Spielen in Aussicht. Insgesamt haben die Buchbacher bis zum 24. Mai noch fünf Spiele, davon drei in der SMR-Arena. Das übernächste Heimspiel steigt am 9. Mai gegen die kleinen Löwen. Karten für diese Partie gibt es heute im Vorverkauf. Das letzte Heimspiel ist am 24. Mai die Partie gegen Nürnberg 2. hat die letzten beiden Spiele in Fürth (4:2) und gegen Ingolstadt 2 (1:0) siegreich gestalten können.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare