Knapp an Blamage vorbeigeschrammt

Alex Beer wurde in der 81. Minute eingewechselt und erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich für Garching.
+
Alex Beer wurde in der 81. Minute eingewechselt und erzielte in der Nachspielzeit den Ausgleich für Garching.

VfR Garching - Der VfR fand auf dem sehr tiefen, holprigen Rasen im Passauer Stadion nur schwer ins Spiel. Die Heimelf stellte sich von Beginn an einfach tief hinten rein und wartete...

VfR Garching - Der VfR fand auf dem sehr tiefen, holprigen Rasen im Passauer Stadion nur schwer ins Spiel. Die Heimelf stellte sich von Beginn an einfach tief hinten rein und wartete auf Fehler der Garchinger, mit Erfolg. Nach einer Viertelstunde versprang Daniel Steinacher die Kugel und Schreyer war durch. Er versenkte den Ball eiskalt im kurzen Eck zum 1:0. Nach einer halben Stunde folgte der zweite Passauer Streich. Marco Kurz tritt zum Freistoß an und dieser wird von der Mauer ins lange Eck abgefälscht - 2:0.

Allerdings hatten die Gäste zumindest noch vor der Pause eine Antwort parat. Dennis Niebauer köpfte eine Arzberger-Ecke in den Winkel und verkürzte. Ansonsten hatte die Weber-Elf in der Offensive nichts zu melden.

In der zweiten Hälfte bot sich dasselbe Bild. Die Hausherren überließen den VfR-Kickern das Feld und lauerten auf Konter. Passaus Kurz hämmerte in der 63. Minute die Kugel an die Latte, was einer Vorentscheidung gleichgekommen wäre. Aber die Gäste konnten sich kaum mehr gute Gelegenheiten herausarbeiten, bis auf die Nachspielzeit: Alex Beer verlängerte eine Weicker-Flanke aus zehn Metern zum glücklich Ausgleich in die Maschen. "Wir müssen nicht immer siegen und können mit dem Remis gut leben", analysierte VfR-Abteilungsleiter Franz Hölzl.

von Franz Hölzl

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare