Kopf der Woche - Rauchs Entwicklung begeistert

+
Toni Rauch Bislang acht Saisontreffer, zwei davon am Wochenende

SV Pullach - 16 Tore hatte Toni Rauch in der vergangenen Landesliga- Saison für seinen Verein, den SV Pullach, erzielt. Und in dieser Runde sofort wieder dort angeknüpft, wo er im Mai aufgehört hatte:

Köpfe der Woche:

1. Spieltag: Patrick Würll

2. Spieltag: Sandro Volz

3. Spieltag: Theo Liedl

4. Spieltag: Ivo Bacic

5. Spieltag: Armin Lange

6. Spieltag: Werner Schuhmann

Sechs Treffer in den ersten sieben Partien. Den mittlerweile enormen Stellenwert des 23-Jährigen allerdings erkannte man nun just, als er wegen eines gerissenen Außenbandes zwei Spiele pausieren musste. Ein Tor und ein Punkt lautete die magere Bilanz in diesen beiden Begegnungen. Nach dem Kurz-Comeback beim 2:0-Sieg über den aktuellen Spitzenreiter VfB Eichstätt kehrte er nun bei der jüngsten Auswärtspartie in Kirchanschöring zurück in die Startelf. Gemeinsam mit seinem kongenialen Sturmpartner Christian Duswald zeichnete Rauch mit zwei Treffern hauptverantwortlich für einen souveränen 4:1-Erfolg.

Selbst Trainer Carsten Teschke zeigt sich „begeistert von Tonis Entwicklung, er übernimmt immer mehr Verantwortung“. Der 40-jährige Übungsleiter betont, „nur Positives über Toni berichten“ zu können, dieser habe sich längst „akklimatisiert“, nachdem er anfangs mit der „Umstellung zu kämpfen hatte“. Im Winter 2009/10 war der damals 21-Jährige wegen unüberbrückbarer Differenzen mit Trainer Fredi Ruthe von der damals in der Regionalliga beheimateten Reserve der SpVgg Unterhaching zu Landesligist Pullach gewechselt. Den Kontakt hatte der drei Jahre jüngere Bruder Manuel hergestellt, der zu dieser Zeit in der Pullacher Jugend aktiv war.

Zu Beginn jedoch habe er sich „selber zu viel Druck gemacht“, bekennt der Auszubildende im Einzelhandel. Nun jedoch ist der Schritt zum Torjäger der Extraklasse gelungen. Wenngleich er sich „in Pullach pudelwohl“ fühlt, so sei dennoch „der Traum, nochmal höherklassig zu spielen, immer noch da“. Dazu muss er aber gesund bleiben, um die Torquote scheint man sich bei Rauch ohnehin nicht sorgen zu müssen.

Auf der Amateurfußball-Seite im Hauptsport des Münchner Merkur präsentieren wir jeden Mittwoch den Kopf der Woche. Dort lest Ihr spannende Geschichten rund um den Lokalfußball. Autoren sind Reinhard Hübner und Matthias Horner.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare