Pullach mit Landkreis-Derby zum Abschluss der Saison

Markus Rieger. Foto: Archiv bro

SV Pullach - Ein interessantes Derby zum Abschluss der Landesliga-Saison liefern sich der FC Unterföhring und der SV Pullach am Samstag (15 Uhr).

Der Aufstiegszug ist für die lange Zeit vorne mitspielenden Gastgeber aus dem nördlichen Münchner Landkreis am vergangenen Wochenende endgültig abgefahren, auch Pullachs minimale Chancen sind seit einer Woche dahin. Locker dürfte es trotzdem nicht zugehen. „Ein bisschen Brisanz ist da schon drin. Freunde sind wir nicht. In der Bezirksoberliga waren das immer knallharte Spiele“, erwartet SVP-Sprecher Walter König ein heißes Match.

Klar ist, dass die seit sieben Spielen ungeschlagenen Pullacher keinesfalls verlieren wollen. „Es wäre schade um die Serie“, so König. Allerdings fehlen Torwart Gil Shohat (Urlaub) und Linksverteidiger Christopher Reitter (Studium), hinter den an Grippe erkrankten Sebastian Schuff und Richard Heckel stehen dicke Fragezeichen.Derweil hat Theo Liedl die Planungen für die kommende Saison schon tüchtig vorangetrieben. „Es haben alle zugesagt, dass sie bleiben“, berichtet der Manager. Ausnahme: Stürmer Markus Rieger, der zum Bezirksliga-Absteiger TSV Solln wechseln will. „Er hat Vertrag bis 30. Juni 2012, aber ich lege ihm keine großen Steine in der Weg, wenn ich die Ablöse kriege, die ich für ihn bezahlt habe“, so Liedl. Mit dem in Abwehr und Mittelfeld einsetzbaren Jürgen Meixner vom SC Fürstenfeldbruck II kann Liedl auch schon einen Neuzugang vermelden. Zumindest ein weiterer soll folgen: Angesichts der schwachen Ausbeute von 49 Toren (nur die Absteiger Markt Schwaben und Gerolfing trafen seltener) wird ein Angreifer dringend benötigt. um

SV Pullach: Hartmannsgruber - Königer, Will, Malige, Dörfler, Purschke, Thurnhuber, Duswald, Cukur, Suchanke, Rauch

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare