Lappe macht den Unterschied: "Haben verdient verloren"

+
Kupper: "Wir haben dieses Spiel absolut verdient verloren." Foto: Leifer

TSV Buchbach - Stefan Lex hat das interne Torjägerduell der Regionalliga Bayern verloren. Im Spiel gegen den FC Ingolstadt II ging der Löwen-Probespieler leer aus. Sein Sturmkollege...

TSV Buchbach - Stefan Lex hat das interne Torjägerduell der Regionalliga Bayern verloren. Im Spiel gegen den FC Ingolstadt II ging der Löwen-Probespieler leer aus. Sein Sturmkollege Karl-Heinz Lappe machte dagegen den Unterschied.

"Die erste Halbzeit haben wir verschlafen und Ingolstadt hat der Partie hier den Stempel aufgedrückt. Eigentlich hätten wir mit der Chance von Stefan Denk in Führung gehen müssen, doch das haben wir leider nicht geschafft und Ingolstadt hat es dann clever gemacht", ärgerte sich Buchbachs Sepp Kupper.

Bereits nach zwölf Minuten musste Buchbach zum ersten Mal den Ball aus dem Tor holen. Ingolstadts Goalgetter Karl-Heinz Lappe erhielt den Ball am Sechzehner, sein Gegenspieler Gögl rutschte weg und Lappe konnte allein vor Süßmaier zur Führung einschieben.

Im zweiten Durchgang legte der Abwehrschreck noch einen drauf. Die 53. Minute im Spielfilm: Berger legt den Ball von der linken Grundlinie auf den Elfmeterpunkt zurück. Dort steht Lappe und versenkt zum 2:0.

Doch Buchbach gab sich nicht auf, kämpfte sich zurück ins Spiel und wurde belohnt. Stefan Lex wurde von Velagic im Sechzehner zu Fall gebracht. Petrovic versenkte den folgenden Strafstoß im linken, unteren Eck.

"Nach dem 1:2-Anschlusstreffer haben wir aber nochmal alles gegeben und hätten den Ausgleich auch noch verdient gehabt, aber so ist Fußball. Glückwunsch an Ingolstadt", sagte Kupper.

Stimmen:

Joe Albersinger (Trainer FC Ingolstadt 04 II): "Wir fahren mit einem guten Gefühl nach Hause und nehmen die drei Punkte aus diesem intensiven Spiel gerne mit. Sicherlich ist es etwas glücklich gelaufen. In der Anfangsphase haben wir das Tor im richtigen Moment gemacht und auch das zweite Tor ist zum optimalen Zeitpunkt gefallen. Allerdings konnten wir uns auch gut behaupten. Es war in kämpferischer und spielerischer Sicht eine gute Leistung."

Sepp Kupper (Trainer TSV Buchbach): "Wir haben dieses Spiel absolut verdient verloren! In der ersten Halbzeit haben wir zu wenig investiert. Nichtsdestotrotz möchte ich Ingolstadt zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren. Sie waren sehr präsent und haben dem Spiel ihren Stempel aufgedrückt. Ich möchte meiner Mannschaft dennoch ein Kompliment aussprechen. Die Jungs haben in der zweiten Halbzeit gut ins Spiel zurückgefunden und Moral gezeigt. Es hat halt am Schluss nicht gereicht."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Alex Rojek ist heiß auf das „Heimstetten-Derby" gegen Türkgücü
Alex Rojek ist heiß auf das „Heimstetten-Derby" gegen Türkgücü

Kommentare