Manzinger tritt kürzer und verlässt FCU

+
David Manzinger wird des FC Unterföhring zum Saisonende verlassen.

FC Unterföhring - Der FC Unterföhring verabschiedet sich demnächst von einem seiner Aufstiegshelden. Der einst mit Trainer Alexander Ebner gekommene Innenverteidiger David Manzinger wird den Bayernligisten im Sommer verlassen.

Dem gegenüber stehen vor dem Gastspiel beim BCF Wolfratshausen (Samstag, 16 Uhr) aber schon deutliche Zusagen des bestehenden Kaders. David Manzinger wird Vater und möchte für die Familie den Fußball-Aufwand etwas zurück fahren. Deshalb erscheint es wahrscheinlich, dass er zurück geht zu seinem Heimatverein FC Neufahrn. Zwischenzeitlich war auch der Verbleib von Torwart Sebastian Fritz fraglich. Er war beim FC Ingolstadt im Probetraining, aber nach einem Trainerwechsel in der Zweiten Mannschaft hat der FCU wieder gute Karten. Spieler wie Andreas Faber, Michael Kain, Andreas Brandstetter, Uwe Schlottner, Leo Cucic, Efe Ok, Pascal Putta oder Sebastian Bracher haben bereits verlängert. Bald wird wohl auch der Liechtensteiner Nationalspieler Martin Büchel folgen. Präsident Franz Faber sieht die Option des Verbleibs bei Ünal Tosun derzeit „bei mehr als 50 Prozent“. Auch Altmeister Heinz Sichort wird dem Bayernligakader erhalten bleiben. Er akzeptiert seine Rolle als Joker. „Der Heinz macht auch nächste Saison noch seine fünf Hütten“, sagt Faber. Im Umfeld sind auch schon die wichtigsten Entscheidungen getroffen. Die Verlängerung mit Trainer Walter Werner war ja nur eine gehobene Formsache. Trotz durchaus interessanter Angebote als Cheftrainer hat Andreas Pummer seinen Kontrakt des Co-Trainers verlängert. Die beiden werden weiter eng zusammen arbeiten mit Mike Hilbig, der mit der Zweiten Mannschaft in den nächsten Wochen den Sprung um eine Klasse nach oben in die Kreisliga bewerkstelligen will. (nb)

Aufstellung: Fritz - Schlottner, Brandstetter, Manzinger, Ok - Büchel, Kain - Tosun, Faber, Bracher - Cucic.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare