Stürmer- und Altersproblem bleibt bestehen

Maxi Zischler wechselt aus Eichstätt nach Pipinsried

Auch als Torschütze gefährlich: Maximilian Zischler, der vom Bayernliga-Konkurrenten VfB Eichstätt zum FCPipinsried wechselt.
+
Auch als Torschütze gefährlich: Maximilian Zischler, der vom Bayernliga-Konkurrenten VfB Eichstätt zum FC Pipinsried wechselt.

FC Pipinsried – Der Präsident lässt nicht locker. Konrad Höß, seines Zeichens Boss des Fußball-Bayernligisten FC Pipinsried, vermeldet einen weiteren Neuzugang. Maximilian Zischler habe bei ihm unterschrieben, ließ der Vereinschef jetzt wissen.

Der 23-Jährige kickte bis dato beim Bayernligisten VfB Eichstätt, in der abgelaufenen Saison kam Zischler 35 Mal zum Einsatz. Dabei erzielte er vier Treffer. Auch in der Landesliga-Saison 2011/2012 war der Mittelfeldmann ein Stammspieler bei den Domstädtern. Zischler sieht sich selber am liebsten auf der Sechs, berichtet Höß. Ein Wunsch, der offensichtlich im Einklang mit den Planungen von FCP-Coach Tobias Strobl steht.

Zischler nahm selber Kontakt zum FCP auf

Der Ex-Ingolstädter will in Zukunft wieder offensiver agieren. Höß legt Wert auf die Feststellung, dass weder er noch sein Trainer an Zischler herangetreten seien. Stattdessen habe sich der junge Mann beim Pipinsrieder Spielertrainer gemeldet, so der Dorfclub-Grande weiter.

Der Neuzugang löst allerdings weder das Stürmer- noch das Altersproblem der Pipinsrieder. Der FCP muss in der Bayernliga bekanntlich bei jedem Pflichtspiel vier U 23-Akteure mit DFB-Spielberechtigung vorweisen. Als Stichtag gilt der 1. Juli 1990. Zischler ist hingegen schon im September 1989 geboren.

Pöckl und Edelmann vom FSV Pfaffenhofen werden nicht kommen

Höß rückt daher auch von seinem Flirt mit Florian Pöckl (27) und Thomas Edelmann (27), beide FSV Pfaffenhofen, wieder ab. „Wenn wir noch einen Stürmer holen, muss es ein junger Mann sein“, hat sich der FCP-Grande nun ausgerechnet. Pech für Pöckl und Edelmann, die wohl weiter in der Kreisliga auf Torejagd gehen werden.

kra

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare