Memmingen: Kunstrasentest statt Regionalliga

+
Stefan Zobel traf vor der Pause.

FC Memmingen - Weiler statt Wiesbaden: Nach der Absage der Partie gegen Wiesbaden hat der FCM kurzfristig einen Test gegen den FV Rot-Weiß Weiler bestritten.  Die neuen Termine aber stehen bereits.

Auf dem Kunstrasenplatz im Memminger Stadion gab es einen standesgemäßen 4:0 (1:0) Erfolg gegen den württembergischen Landesligisten. Die Treffer erzielten Stefan Zobel vor der Pause, Tobias Heikenwälder und zweimal Andreas Hindelang in der zweiten Hälfte. Pausiert hatte Candy Decker, der angeschlagen ist. Am Montag wird Daniel Böck nach seinem Kreuzbandriss, der er sich im Training zugezogen hatte, bei einem Spezialisten in München operiert. Genau an der gleichen Stelle hatte sich der Allrounder – auch zum gleichen Zeitpunkt - vor sieben Jahren schon einmal verletzt.

Die ausgefallenen Partien hat der Verband bereits neu terminiert: Das Spiel bei den "kleinen Löwen" im Grünwalder Stadion in München für Dienstag, 22. März, um 19 Uhr statt, das Heimspiel gegen Wiesbaden II am Samstag, 26. März, um 14 Uhr.

Damit wird der März zum Power-Monat für den FC Memmingen - sechs Regionalliga-Spiele sind hier auszutragen. Am Freitag (19 Uhr) geht es zunächst zum SSV Ulm 1846 - hier geht es zwar nach der Ulmer Insolvenz in einem "Pflicht-Freundschaftsspiel" zwar nicht mehr um Punkte, aber ums Prestige. Die Ulmer hoffen auf eine gute Kulisse und haben ihre ehemalige Bundesliga-Mannschaft eingeladen. Etliche Spieler haben auch zugesagt und werden auf der Tribüne sitzen, unter anderem auch der damalige Trainer Ralf Rangnick.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live! Pipinsried sucht die Lücke
Live! Pipinsried sucht die Lücke
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“

Kommentare