Motivierte Wölfe siegen verdient

+
Die wenigen Chancen der Gäste aus Warngau entschärfte Keeper Stefan Huber souverän.

TSV Wolfratshausen - Wölfe-Manager Hans Wiedner war schon vor dem Anpfiff sicher, dass sein Team gewinnen würde. „In der Kabine waren alle hoch motiviert und konzentriert“, begründet Wiedner seinen Optimismus.

Die Gastgeber begannen druckvoll. In der sechsten Minute verpasste Andi Lattner mit einem Kopfball die Führung nur knapp. Mit zunehmender Spieldauer fand Warngau besser in die Partie. Auch die torlose erste Halbzeit konnte Wiedner die Zuversicht nicht nehmen. „Ich bin sicher, dass die noch eine Schippe drauflegen“, sagte er und behielt Recht. Vier Minuten nach der Pause stocherte Markus Damm den Ball zum 1:0 ins Tor. Andi Lattner erhöhte nach Vorarbeit von Damm in der 62. Minute aus spitzem Winkel auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte Damm wieder selbst – mit einem Direktschuss ins lange Eck (76.). „Ich bin hochzufrieden“, so Wiedner. „Wenn wir jetzt in Königsdorf gewinnen, sind wir wieder im Geschäft.“

rs

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live! Pipinsried sucht die Lücke
Live! Pipinsried sucht die Lücke
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“

Kommentare