De La Motte mit Doppelpack bei 2:2 gegen BCF

Valentin De La Motte sorge zweimal für den Ausgleich.
+
Valentin De La Motte sorge zweimal für den Ausgleich.

SV Heimstetten – Der Test machte Spaß. Fußball-Regionalligist SV Heimstetten spielte gegen den Bayernligisten BCF Wolfratshausen 2:2 und am Ende konnten beide Teams zufrieden feststellen, guten Fußball gespielt zu haben.

Durchgang eins erlebten die Gäste einen starken BCF Wolfratshausen, der nicht unverdient in Führung ging. Den Ausgleich besorgte Valentin De La Motte mit einem Schuss aus gut 25 Metern, gegen den kein Kraut gewachsen war. Nach 45 Minuten war das 1:1 dann auch leistungsgerecht in einem flotten Spiel. Nach der Pause gingen die Wolfratshauser noch einmal in Führung, aber das war dann auch der einzige ernsthafte Torschuss des BCF. De La Motte machte wieder den Ausgleich per Kopf und zeigte nicht nur wegen des Doppelpacks, dass in den letzten Monaten nicht umsonst einige Drittligisten über den Heimstettener nachgedacht hatten. Mit zunehmender Spieldauer bekamen die Heimstettener Kicker die Begegnung immer besser in den Griff, während der Bayernligist das hohe Tempo nicht ganz halten konnte. Die Mannschaft von Trainer Rainer Elfinger hatte gute Möglichkeiten für den Siegtreffer. Teammanager Michael Matejka war das Ergebnis nicht so wichtig: „Angesichts von sieben fehlenden Leistungsträgern war dieses Spiel so absolut in Ordnung.“

NICO BAUER

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare