Nach der Auftaktpleite: Umbaumaßnahmen beim SV Heimstetten

SVH-Trainer Elfinger muss seine rechte Seite schon für das zweite Spiel heute gegen Rain komplett erneuern.
+
SVH-Trainer Elfinger muss seine rechte Seite schon für das zweite Spiel heute gegen Rain komplett erneuern.

Mit einer Niederlage gegen den Aufstiegsfavoriten FC Bayern II ist der SV Heimstetten in die Regionalligasaison gestartet – an sich keine große Überraschung.

„Ich glaube, dass die Bayern in dieser Spielzeit vorne wegmarschieren“, kommentierte SVH-Trainer Rainer Elfinger unmittelbar nach Spielende. „Insofern haben wir heute drei Punkte abgegeben, die ohnehin nicht eingeplant waren.“

Trotzdem wirkt dieses Match nach – und das aus zweierlei Gründen. Zum einen setzte es eine heftige 0:6-Klatsche. „Danach waren die Spieler schon ein wenig geknickt“, räumt Elfinger ein. Zum anderen kassierte sein Team zwei Platzverweise: Sebastian Kneißl sah nach einem Foul an der Mittellinie Rot; und Gianluca Simari beschwerte sich danach so energisch, dass der Schiedsrichter ihm die Ampelkarte zeigte.

Nun fehlen beide heute Abend, wenn der SVH im heimischen Sportpark den TSV Rain empfängt (19 Uhr). Heißt für den Trainer: Er muss seine komplette rechte Seite umbauen, wo Verteidiger Kneißl und Offensivmann Simari in der ersten Hälfte gegen den FCB gute Ansätze zeigten. „Natürlich ist das unglücklich“, sagt Elfinger. „Aber wir haben diese Saison einen so großen Kader, dass wir solche Ausfälle kompensieren können.“

Zumal es dem Gegner aus Rain ähnlich geht: Auch die Elf aus dem schwäbischen Donau-Ries hat zum Auftakt eine 0:3-Heimpleite gegen den TSV 1860 Rosenheim kassiert. Und was bemerkenswert ist: Auch der TSV sah dabei je einmal Rot (Dominik Bobinger) und einmal Gelb-Rot (Den Lovric).

„Ich rechne damit, dass Rain erst mal hinten dicht macht und dann versucht, über Konter zum Erfolg zu kommen“, vermutet Elfinger. „Für uns muss es also darum gehen, möglichst schnell aus der Defensive in den Angriff umzuschalten.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare