Pipinsried enttäuscht trotz 1:0-Erfolg

+
Den Treffer des Tages in diesem Test erzielte Qemajl Beqiri mit einem Foulelfmeter (42.).

FC Pipinsried - Fußball-Landesligist FC Pipinsried hat sich am Sonntagabend beim 1:0 (1:0) im Auswärtsspiel über den Bezirksliga-Neuling VfB Friedrichshofen nicht gerade mit Ruhm bekleckert.

Den Treffer des Tages in diesem Test erzielte Qemajl Beqiri mit einem Foulelfmeter (42.). Sein neuer Coach Tobias Strobl war zuvor zu Fall gebracht worden. FCPBoss Konrad Höß war hinterher maßlos enttäuscht: „Unserem Spiel hat jedes Überraschungsmoment gefehlt.“ Wieder einmal hätte der Einsatzwille gefehlt. Wobei er den Ingolstädter Vorstädtern durchaus attestierte, über „keine schlechte Mannschaft zu verfügen“.

Der Dorfclub-Chef hielt den vom Ex-Löwen und Ex-Pipinsrieder Thomas Richter trainierten Aufsteiger sogar für stärker als seine Hilgertshauser Nachbarn. Deren 1:5-Match gegen die U 23 des FC Augsburg (wir berichteten gestern) hatte Höß am Samstag verfolgt. In Ingolstadt lief erstmals Fernando Ernesto im gelb-blauen Dress auf. Der Angolaner, der bis zum Winter beim SV Heimstetten unter Vertrag stand, hatte sich wie berichtet schon vor zwei Wochen bei der Saisoneröffnung vorgestellt, doch eine Einigung kam erst in den vergangenen Tagen zustande. kra

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare