Von Pokal-Fieber nichts zu spüren

+

SV Pullach – Vom Cupfieber ist bei Carsten Teschke wenig zu spüren: „Ich sehe das mehr als Vorbereitungsspiel“, sagt der Trainer des SV Pullach vor dem heutigen Einstieg in den Toto-Pokal bei der FT Starnberg 09 (Anstoß 18.30 Uhr).

Die Zusammensetzung der Startformation richtet sich nach dem Zustand der Akteure. „Die Gesunden werden spielen, dazu werde einige, die im Rückstand sind, auch weil sie zum Teil noch Urlaub hatten, zum Einsatz kommen.“

Fehlen werden in Starnberg zwei etablierte Innenverteidiger. Florian Königer hat seit dem 2:0-Testsieg beim SV Aubing (Torschützen: Maxi Schuster und Peter Beierkuhnlein) einen dicken Knöchel, Philipp Malige fällt wegen einer Schulteroperation ohnehin lange aus. Für Malige haben die Raben mit Patrick Saur vom Südwest-Landesligisten SpVgg Kaufbeuren kurzfristig noch einen Ersatz gefunden.

Mit den bisherigen Auftritten seines Teams ist Teschke übrigens recht zufrieden: „Bei den 3:1-Siegen gegen Planegg und Grünwald haben wir tollen Fußball geboten, und diese beiden letztjährigen Bezirksliga-Spitzenteams sind sicher nicht schlechter als manche, die uns in der Landesliga erwarten.“ Teschke hat ganz bewusst Bezirksligisten als Sparringspartner ausgesucht: „Die sind motiviert, nehmen es ernst, und wir müssen versuchen, mit spielerischen Mitteln zum Erfolg zu kommen. Gegen höherklassige Mannschaften kannst du nur reagieren, hängst dich aber voll rein. Da haben wir nichts davon.“

Nur die knappe Zeit bis zum Punktspielstart am Samstag, 21. Juli (voraussichtlich 15 Uhr), gegen den SV Kirchanschöring stört den Coach: „Noch zwei Wochen intensive Vorbereitung wären ideal.“  um

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare