4:0 - Pullach rehabilitiert sich gegen Eching

+
Christian Duswald war einer der besten Pullacher: Er erzielte ein Tor und bereitete einen Treffer vor. Foto: SVP

Die Pullacher haben sich für die deutliche 0:5-Schlappe gegen Aichach rehabilitiert und ihr Heimspiel gegen Eching mit 4:0 gewonnen. Dabei waren anfangs die Gäste das agilere Team.

Die Raben begannen zunächst eher verhalten und vorsichtig, somit hatten die Echinger zunächst klare Feldüberlegenheit. Die Elf von Trainer Reiner Leitl hätte daher in der Anfangsphase auch in Führung gehen können, doch Mayers Kopfball wurde von SVP-Keeper Shohat mit einem Glanzreflex pariert (8.). Auch in der 25. Minute bewahrte der Pullacher Schlussmann sein Team mit einer klasse Reaktion vor dem Rückstand - Potenza hatte aufs Tor geköpft. Die Hausherren hatten zunächst durch Rauch (15./ 33.) ihre ersten Möglichkeiten, doch der erste Versuch ging drüber, bei der zweiten Chance war Echings Keeper Kozel auf dem Posten.

Zum idealen Zeitpunkt, nämlich kurz vor der Pause, dann die SVP-Führung: Duswald setzte sich nach einer Echinger Ecke über rechts gekonnt durch, legte quer auf Rauch und der bediente Cukur. Der Offensivmann spitzelte die Kugel dann in die Maschen (41.).

Nach der Pause tat sich zunächst vor den Toren nicht allzuviel, die Vorentscheidung sollte in Minute 58 folgen: Duswald, einer der besten Pullacher, köpfte nach einem Rauch-Freistoß aus dem Halbfeld am zweiten Pfosten ein. Danach kamen die Echinger nicht mehr in die Partie zurück, die Raben hätten in der 65. Minute sogar den dritten Treffer nachlegen können. Doch Schmeers Zuspiel nach einer Überzahlsituation fiel zu ungenau aus.

So mussten die Pullacher Fans bis zur 79. Minute warten, als Purschke nach einem perfekten Konter und Rauchs Flanke zum 3:0 einnickte. Den Schlusspunkt setzte dann Beierkuhnlein, als er die Kugel gegen den etwas zu weit vor dem Tor postierten Kozel aus 25 Metern ins kurze Eck jagte.

Stimme zum Spiel:

Walter König (Pressesprecher Pullach): "Der Sieg war eine klasse Reaktion auf die 0:5-Niederlage und das Team hat sich rehabilitiert."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Heimstettens Co-Trainer Roman Langer: „Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten“
Heimstettens Co-Trainer Roman Langer: „Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten“
Was macht Felix Magath beim TSV Eching?
Was macht Felix Magath beim TSV Eching?

Kommentare