Bittere Pleite: Pullachs Erwartungen gedämpft

+
Muss mit einer 1:3 Niederlage in die Winterpause gehen: Carsten Teschke Foto: Metzler

SV Pullach - Der SV Pullach verabschiedet sich mit einer 1:3 Heimniederlage gegen den FC Ergolding in die Winterpause und alle Aufstiegsambitionen erhielten einen erneuten sehr herben Dämpfer.

Nach einer mehr oder weniger ereignislosen ersten Hälfte wurde es nach dem Wechsel dann richtig turbulent. Zwei grobe Abwehrschnitzer der Pullacher nutzten die Ergoldinger zur 2:0 Führung, ehe Schinagel unmittelbar nach dem 0:2 der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Die Ergoldinger liessen sich dadurch nicht beeindrucken und stellten ihrerseits, wieder im direkten Gegenzug, den alten Abstand her. Danach versuchten es die Raben vergeblich, dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben. Es sprang aber nur noch ein Lattentreffer von Schuff in der 79. Minute heraus. So blieb es beim letztendlich verdienten Sieg für die Gäste. Pullach muss zu allem Übel auch noch eine schwere Schulterverletzung von Jochen Schinagel verkraften, die er sich bei einem Zweikampf unmittelbar vor Spielende zugezogen hatte. Unser Co-Trainer musste mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen ihm an dieser Stelle gute Besserung.

Damit verabschiedet sich das Liveticker-Team für dieses Jahr und bedankt sich für das entgegengebrachte Interesse.

Weiter geht es dann am 2. März 2013 mit dem Auswärtsspiel in Markt Schwaben.

Informationen über das Kreissparkassenspiel am kommenden Dienstag um 19 Uhr gegen Planegg-Krailling gibt es auf unserer News-Seite.

Der Spielfilm:

1. Anpfiff. Die Raben heute in gelben Jerseys und schwarzen Hosen. Die Gäste ganz in rot. Ergolding hat Anstoß.

4. erster Schussversuch der Gäste durch Radius. Der Ball aber harmlos.

7. erste Ecke für Ergolding. Pullach kann in Ruhe klären.

12. recht gemächlicher Beginn von beiden Mannschaften. Es ist noch nichts Nennenswertes passiert.

14. Schönes Zuspiel von Cukur in die Spitze auf Akkurt, leider eine Spur zu steil für den Pullacher Goalgetter.

16. Freistoß durch Konietzny aus dem rechten Halbfeld. Kein Problem für die Pullacher Abwehr.

20. zweite Ecke für Ergolding. Wieder ungefährlich.

24. gute Kombination über links. Beierkuhnlein legt in den Lauf von Purschke. Dessen Schuss geht links vorbei.

30. Die erste halbe Stunde ist vorbei und verlief sehr ereignisarm. Die Raben um einen konstruktiven Spielaufbau bemüht, aber die beiden eng zusammenstehenden Vierer-Ketten der Gäste lassen noch kein Durchkommen zu.

37. Orhan Akkurt zwingt aus 16 Metern den Gästekeeper erstmals zum Eingreifen. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.

39. gelbe Karte für Cukur und gefährliche Freistoß-Position an der Strafraumkante für Ergolding. Schöttl hebt den Ball über die Mauer. Nsuka-Zola im Pullacher Tor ist aber zur Stelle.

42. Glück für Pullach. Radius kommt im Strafraum frei zum Schuss, schiebt die Kugel aber rechts am Tor vorbei.

45. Halbzeit.

Halbzeit-Fazit: Bisher wird den Zuschauern fußballerische Magerkost geboten. Noch finden die Raben kein Mittel sich gegen die tief stehenden und gut sortierten Gäste durchzusetzen. Der FCE versucht es mit gelegentlichen Kontern, die aber auch meist harmlos 1ind. Die größte Möglichkeit zur Führung hatten dann doch die vGäste kurz vor der Pause, als Radius aus aussichtsreicher Position knapp vorbei zielte.

46. weiter gehts.

49. Zwei Ecken hintereinander von rechts für Pullach durch Beierkuhnlein. Keine Gefahr für die Gäste.

54. gute Gelegenheit für Pullach. Akkurt scheitert aus elf Metern an Hanglberger im Ergoldinger Tor.

56. Die Raben jetzt deutlich druckvoller, allerdings auch immer noch zu ungenau in ihren Aktionen.

58. gelbe Karte für Schuff nach einem Foul an der Mittellinie.

60. Tor für den FC Ergolding - 0:1.Blackout bei Pullachs Torhüter Nsuka-Zola, der eine harmlose Rückgabe nach vorne direkt in die Beine von Treimer schiebt. Der Ergoldinger Stürmer nimmt das Geschenk dankend an.

63. Tor für Ergolding - 0:2.

63. Tor für Pullach 1:2

64. Tor für Ergolding 1:3.

Turbulent ist gar kein Ausdruck für das, was sich gerade abspielt. Zunächst nutzt Konietzny die Verwirrung in der Pullacher Abwehr zum 0:2. Unmittelbar nach dem Anstoß verkürzt Schinagel zum 1:2. Doch schon im Gegenzug stellt wiederum Treimer den alten Abstand her.

67. Spielerwechsel bei Pullach. Für Cukur kommt Meißner.

75. Dppelwechsel bei Pullach. Für Purschke und Malige kommen Heise und Misirlioglu.

79. Lattenkracher von Schuff. Pech für die Raben.

80. Spielerwechsel bei Ergolding. Für den Doppeltorschützen Treimer kommt Thomas Huber.

85. Akkurt meckert lautstark und sieht dafür gelb.

88. gelb für Radius nach einem groben Foul gegen Heckel. Den anschließenden Freistoß pariert Hanglberger glänzend zur Ecke.

89. Spielerwechsel bei Ergolding für Sowade kommt Seidel.

90. Huber und Meißner sehen nach einem Gerangel beide gelb.

90.+2. letzter Wechsel bei Ergolding. Für Schöttl kommt Neuhofer.

Noch einmal Freistoß für Pullach an der Strafraumgrenze. Schinagel muß nach dem Foul behandelt werden und der Schiri pfeift die Partie während dessen ab.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

1860 Rosenheim stellt sich auf Abstiegskampf ein
1860 Rosenheim stellt sich auf Abstiegskampf ein
12:0 gegen SV Pullach! Wer soll Türkgücü stoppen?
12:0 gegen SV Pullach! Wer soll Türkgücü stoppen?
Nach 1:1 gegen Türkgücü: SE Freising schlägt TSV Buchbach
Nach 1:1 gegen Türkgücü: SE Freising schlägt TSV Buchbach
Die Elf des Jahres der Bezirksliga Süd
Die Elf des Jahres der Bezirksliga Süd

Kommentare