Pullachs Spitzenspiel-Pleite im Live-Ticker

+
Hielt zunächst klasse, sah dann allerdings beim zweiten Gegentreffer nicht gut aus: SVP-Ersatzkeeper Oliver Träger.

SV Pullach - Liebe Fußballfreunde, Servus Pullach-Fans, herzlich willkommen zum Spitzenspiel bei der SE Freising.Für Spannung ist heute in der Savoyer Au allein schon wegen der aktuellen...

SV Pullach - Liebe Fußballfreunde, Servus Pullach-Fans, herzlich willkommen zum Spitzenspiel bei der SE Freising.

Für Spannung ist heute in der Savoyer Au allein schon wegen der aktuellen Tabellen-Situation vor diesem Spiel gesorgt. Mit einem Sieg könnten sich die Raben nämlich ein Sechs-Punkte-Polster gegenüber ihrem heutigen Gastgeber verschaffen und blieben hartnäckigster Verfolger von Spitzenreiter VfR Garching. Geht dagegen die SE Freising als Sieger vom Platz, sind beide Mannschaften punktgleich und der Kampf um die begehrten Plätze eins und zwei wird spannender den je.

Gerade rechtzeitig zum Spitzenspiel ist Orhan Akkurt wieder fit und wird von Anfang an auf Torejagd gehen. Nach langer Verletzungspause ist endlich auch wieder Philipp Malige mit von der Partie. Er sitzt heute zumindest schon einmal auf der Ersatzbank.

Wir melden uns rechtzeitig zum Anpfiff zurück.

1. Anstoß: Der SV Pullach heute in gelben Trikots und weißen Hosen. Die Gastgeber in weißen Trikots und blauen Hosen. Pullach hat Anstoß.

6. holpriger Beginn auf holprigem Geläuf von beiden Mannschaften. Noch keine nennenswerten Aktionen.

10. Freistoß von halblinks durch Benzinger. Kopfball-Duell im Fünfer. Dabei wird Misura am Kopf getroffen und bleibt benommen liegen.

12. Riesenchance für die SEF zur Führung. Eine Rechtsflanke nimmt Yildiz aus elf Metern vor dem Tor volley. Träger im Pullacher Tor mit einer Klasse-Parade.

15. Misura kann nach Behandlung weiter machen.

17. Wieder das Duell Yildiz gegen Träger, der den Ball sicher hält.

19. Pech kann von der rechten Außenliniem flanken. Kein Problem für Träger.

22. erste flüssige Kombination der Raben. Am Ende ist aber Roth´s Flanke kein Prolem für Kapitz im Freisinger Tor.

26. aussichtsreiche Freistoß-Position für den SVP aus 25 Metern halblinks. Beierkuhnlein schießt einen halben Meter drüber.

28. Freistoß aus dem rechten Halbfeld von Roth. Sichere Beute für Kapitz.

29. Im Gegenzug vertendeln die Pullacher Angreifer leichtfertig eine Schußchance.

33. Freistoß aus dem Halbfeld von Königer auf Akkurt, der direkt in die Arme von Kapitz köpft. Im Gegenzug versucht es Pech vergeblich aus der Distanz - drüber.

45. gelbe Karte für Antonio Misura nach einem Foul an Hohlenburger, der freie Bahn gehabt hätte. Der anschließende Freistoß bringt nichjt ein. Danach ist Pause.

Halbzeit-Fazit:

Alles andere als ein Spitzenspiel sehen bisher die Zuschauer. Dies ist vorallem den widrigen Platzverhältnissen geschuldet, die es beiden Mannschaften praktisch unnmöglich machen, ein flüssiges Kombinations-Spiel aufzuziehen. So versuchen es beide Teams mit langen und hohen Bällen, die aber beide Abwehrreihen vor keine allzu großen Probleme stellt.

46. weiter geht's. Beide Mannschaften unverändert.

50. Roth mit einem Freistoß von halblinks. Kein Problem für die Freisinger.

54. Roth diesmal mit einem Freistoß von rechts - Ecke. Benzinger bringt den Ball innen, direkt in die Arme von Kapitz.

56. Im Gegenzug zweite Ecke für die SEF, die auch nichts einbringt. Vorher die nächste Glanztat von Träger, der Hohlenburger Aufsetzer um den Pfosten lenkt.

57. Und wieder Träger. mit einer phantastischen Fußabwehr, wieder gegen Hohlenburger. Die bisher dickste Chance für Freising.

59. Spielwechsel bei Freising. Griesgraber macht Platz für Toprak.

61. Freising nach dem Wechsel bisher deutlich druckvoller. Nächste Ecke durch Kronthaler. Der Ball kommt zu Hohlenburger, der die Kugel weit übers Tor jagt.

64. Nächste Ecke für den SVP. Keine Gefahr für das Freisinger Tor.

65. Jetzt wieder Ecke auf der Gegenseite. Auch ungefährlich.

68. Elfmeter für Freising. Eine sehr umstrittene Entscheidung. Hohlenburger kommt zum Schuß und danach im Strafraum zu Fall, aber ob das Foul war? Roth beschwert sich lautstark und sieht gelb.

69. Tor für Freising. Haupt schiebt den Elfer links unten in die Ecke.1:0 für die SEF.

72. Spielerwechsel bei den Raben. Für Beierkuhnlein ist jetzt Cissé im Spiel.

75. Tor für die SE Freising. Dicker Bock von Träger, der bisher so großartig gehalten hat. Er unterläuft eine an sich harmlose Flanke. Hohlenburger bedankt sich und netzt zum 2:0 ein.

76. Spielerwechsel bei der SEF. Für Pech kommt Hanrieder ins Spiel.

79. Nächster Wechsel bei Freising. Kronthaler geht für Haas vom Platz.

81. gelbe Karte für Schredl nach einem Foul.

83. Wieder ein Wackler bei Träger, der den Ball direkt für die Füße von Hohlenburger abklatschen läßt. Heckel kratzt dessen Schuß von der Linie.

89. Heckel mit einem Distanzschuß - drüber.

90. Der Schieri zeigt zwei Minuten Nachspielzeit an.

90.+2. Ende.

Fazit:

Der SV Pullach unterliegt im Verfolger-Duell bei der SE Freising mit 0:2. Die Schlüsselszene des Spiels spielte sich in der 68. Minute ab, als Schiedsrichter Laumer nach einem Zweikampf zwischen Roth und Hohlenburger auf den Punkt zeigte. Haupt verwandelte den fälligen Elfmeter sicher und brachte seine Mannschaft damit auf die Siegerstraße. Nur sechs Minuten später nutzte dann Haupt einen Patzer von Träger im Pullacher Tor zum 2:0 Endstand.

Die Raben bekamen heute das Spiel zu keinem Zeitpunkt in den Griff und hatten während der gesamten 90 Minuten nicht eine einzige wirklich gute Torchance. Insgesamt also ein enttäuschender Nachmittag für die Teschke-Schützlinge.

Damit sind jetzt beide Mannschaften punktgleich. Pullach bleibt aber aufgrund des besseren Torverhältnisses auf dem zweiten Platz. Weiter geht es für den SVP am nächsten Samstag im Heimspiel gegen den TSV Waldkirchen. Bis dahin ein trauriges Servus aus Freising.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare