Regensburg und Jena trennen sich torlos

+
Alexander Maul (Archivfoto) spielte stark

Regensburg - Der SSV Jahn Regensburg hat sich am Samstag in einem Nachholspiel der 3. Fußball-Liga vom FC Carl Zeiss Jena 0:0 getrennt. Dabei zappelte der Ball einmal im Netz.

Vor 3086 Zuschauern dominierte Regensburg in der ersten Halbzeit, angetrieben von dem stark spielenden Alexander Maul. Doch Großchancen ergaben sich trotz aller Offensivbemühungen für die Gastgeber nur wenige. Ein Kopfballtreffer von Maul wurde vom Referee wegen eines vorangegangenen Stürmerfouls nicht anerkannt. Jena hatte nur einige Kontermöglichkeiten. Nach der Pause das gleiche Bild: Regensburg war ständig im Vorwärtsgang, Jena verteidigte das Remis mit Glück und Geschick.

Die größte Chance für Regensburg besaß Petr Stoilov, doch sein Schuss landete am Außenpfosten des Gästetores (70.). Mit dem Remis blieben beiden Kontrahenten zum vierten Mal hintereinander ohne Sieg. In der Tabelle siedeln sie weiter im unteren Mittelfeld. Allerdings verbesserte sich Regensburg um einen Rang auf Platz elf. Jena liegt weiter auf Rang 13.

dpa

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live! Pipinsried sucht die Lücke
Live! Pipinsried sucht die Lücke
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“
Timon Kuko vom FC Pipinsried: „Können uns nur selbst schlagen“

Kommentare