0:2-Pleite

Regensburger Abwärtstrend geht weiter

+
Paderborner Jubel: Torschütze Philipp Hofmann wird von seinen Kollegen beglückwünscht. Foto: dpa

Jahn Regensburg - Der Abwärtstrend von Jahn Regensburg ging auch am zwölften Spieltag der Zweiten Liga weiter. Der Aufsteiger verlor am Freitagabend gegen den SC Paderborn mit 0:2 (0:1) und stand somit zum vierten Mal in Folge mit leeren Händen da.

Mit dem dritten Auswärtssieg der Saison hat der SC Paderborn den Anschluss an die Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga geschafft. Zum Auftakt des 12. Spieltages gewannen die Ostwestfalen am Freitagabend bei Aufsteiger Jahn Regensburg mit 2:0 (1:0) und rückten zumindest vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz vor.

Philipp Hofmann per Kopf (13. Minute) und Manuel Zeitz (87.) stellten den Erfolg sicher. Regensburg steckt nach der vierten Niederlage in Serie tief im Tabellenkeller fest. Regensburg musste ohne Torhüter-Routinier Michael Hofmann, der einen Tag vor seinem 40. Geburtstag wegen einer Brustverletzung pausierte, die Heimpartie vor nur 5410 Zuschauern bestreiten.

Vertreter Patrick Wiegers kam so zu seinem Zweitliga-Debüt - und war schon früh gegen den platzierten Kopfball von Hofmann machtlos. Auch fortan waren die Gäste das dominierende Team. Kurz vor dem Abpfiff machte dann Zeitz alles klar.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare