Revanche im Revier-Derby geglückt!

+
Dominik Hofmann bot ebenfalls eine starke Vorstellung.

FC Unterföhring - Der FCU II hat die Hinspiel-Niederlage gegen den FC Ismaning II wettgemacht und den Rivalen in einer spannenden Begegnung mit 3:2 besiegt. Das Niveau in diesem Spiel war sehr hoch und beide Mannschaften waren auf Augenhöhe.

In der ersten Viertelstunde taten sich die Hausherren aber schwer und die Spielanteile lagen klar bei Ismaning. Dennoch kam die gegnerische Mannschaft zu keiner zwingenden Torchance. Nach der Anfangsphase konnte aber die Heimmannschaft die Partie an sich reißen und in der 31. Spielminute schloss Pirmin Lechthaler einen Konter über Patrick Nirschl und Sebastian Bracher zum 1:0 ab. Vier Minuten später hatte Philipp Wodaschik die Chance zu erhöhen, scheiterte aber am Ismaninger Keeper. In der 38. Spielminute kamen die Gäste überraschend zum Ausgleichtreffer, dem ein Fehler von Keeper Igor Pintar vorausgegangen war.

Michi Kain mit 2:1-Führungstreffer

Nach der Halbzeitpause erhöhten die Unterföhringer den Druck. Nach einem Eckball in der 53. Spielminute, getreten von Andy Faber und der Ablage von Jürgen von Kolzenberg auf Michael Kain, kam dieser mit einem Schuss aus kurzer Distanz zur 2:1-Führung. Fünf Minuten später leitete Keeper Igor Pintar mit seinem Abschlag auf Sebastian Bracher das nächste Tor ein. Mit viel Übersicht legte Bracher auf Andy Faber ab, der im Alleingang den dritten Treffer für den Gastgeber markierte. Nach einem umstrittenen Foul von Jürgen von Kolzenberg am Ismaninger Stürmer, entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß und so kam der FC Ismaning in der 64. Spielminute zum 3:2-Anschlusstreffer. Die Partie wurde nochmal in den Schlussminuten spannend, weil seitens der Unterföhringer einige Torchancen zur Spielentscheidung ungenutzt blieben und Ismaning dadurch Aufwind bekam, doch diesmal hatte das glücklicherweise keine Folgen und der FC Unterföhring konnte sich mit dem verdienten 3:2 Sieg in die Winterpause verabschieden.

Fazit: Mit diesem Arbeitssieg hat sich Unterföhring eine gute Ausgangsposition für den Rückrundenstart geschaffen.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare