Weber erwartet defensive Landshuter: "Die werden Beton anrühren"

+
Garchings Coach Daniel Weber erwartet einen defensiven ETSV Landshut.

VfR Garching - Nein, so wirklich sieht sich Daniel Weber nicht als Ex-Tabellenführer. Der SE Freising steht derzeit nur statistisch vorne, weil er sein Nachholspiel gegen Passau gewonnen hat und das von Garching gegen Eching noch aussteht.

Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den ETSV 09 Landshut (14 Uhr) ist er also die Ruhe in Person.

Freising hat einen Punkt mehr und Garching ein Spiel weniger. Praktisch haben die jüngsten Punktverluste des VfR mit nur einem Sieg in den vergangenen vier Begegnungen dafür gesorgt, dass an der Spitze Freising, Garching und Pullach auf Augenhöhe sind. Für Weber ist das keine neue Situation und schon gar keine überraschende, „weil wir keine freien Spiele hatten. Wir haben unsere Spiele nicht unverdient gewonnen, aber es waren immer anstrengende Erfolge.“

Nur ganz selten gewann der VfR ganz locker und eine dieser Partien war das 4:1 beim Hinspiel in Garching. Das kommt nicht von ungefähr, denn der Aufsteiger hat mit 43 Gegentoren die zweitschlechteste Abwehr der Liga. Rein statistisch gesehen kommen die Landshuter genau zum richtigen Zeitpunkt. Der VfR hat in drei der jüngsten vier Spiele kein Tor geschossen. Zweimal gab es Nullnummern und am vergangenen Wochenende ein 0:1 in Deisenhofen. Weber rechnet aber vor, dass die Heimmannschaft einen zumindest diskussionswürdigen Elfmeter verwandelte und sich Garching mit acht vergebenen Großchancen um den verdienten Lohn brachte.

„Ich mache mir erst dann Sorgen, wenn wir nicht mehr in jedem Spiel diese Chancen haben“, sagt Weber. Seiner Mannschaft könne er keinen Vorwurf machen. Weber wartet mit Geduld darauf, dass der Ball wieder ins Tor geht. Allerdings ist auch klar, dass der Garchinger Weg zur Meisterschaft nur über die mit 13 Gegentoren beste Defensive der Liga führt.

Auch gegen den Vorletzten 09 Landshut gilt der Blick nach hinten. „Die werden wie alle anderen gegen uns Beton anrühren, auf einen Konter hoffen und mit unserem ersten Tor läuft das Spiel dann.“ Weber erwartet Geduld von seinen Schützlingen, die ohne den Nussknacker 1:0 zumindest wieder einen Punkt mitnehmen sollen.

(nb)

Aufstellung VfR: Wachenheim - Kleindienst, Henrich, Steinacher, B. Niebauer - G. Ball, C. Ball, Weicker, D. Niebauer - Würll, Hauck (Arzberger).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
Live: Petrovic triff! TSV Buchbach führt
Live: Petrovic triff! TSV Buchbach führt

Kommentare