Roman Grill: „Die Mannschaft wird stabiler“

Drangeblieben: Maximilian Siebald (r.) & Co. spielen 1:1.
+
Drangeblieben: Maximilian Siebald (r.) & Co. spielen 1:1.

Vielleicht ist es ein wenig zu hoch gegriffen von einem Aufwärtstrend zu sprechen, aber es ist definitiv überraschend.

Nicht, dass die Bayernliga-Fußballer des FC Ismaning 1:1 gespielt haben gegen den Tabellendritten SpVgg Hankofen-Hailing – ein, wenn auch torloses, Unentschieden, haben sie schon einmal gegen den VfB Eichstätt zustande gebracht. Überraschend ist, dass der Talentschuppen ein Tor kassiert und trotzdem noch einen Punkt ergattert.

Für Fußball-Lehrer Roman Grill bedeutet das: „Die Mannschaft wird stabiler. Und das ausgerechnet in einer Phase, wo die Personaldecke verletzungsbedingt ausgesprochen dünn ist. Bislang hatte sich der FCI meist in sein Schicksal ergeben, wenn ein Gegentreffer fiel, diesmal ließ das Grill-Team nicht locker. Allerdings hat das in der Tabelle für das Schlusslicht keine Auswirkung, weil die Konkurrenz auf den rettenden Plätzen langsam aber stetig entschwindet.

Eine halbe Stunde lang plätscherte das Spiel in der ersten Halbzeit vor sich hin, ehe die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen bekamen, als Torjäger Christian Schedlbauer gefoult wurde. Granit Bilalli nahm sich die Kugel und versenkte sie vom Punkt zum 1:0 für Hankofen. Zehn Minuten später wäre Ismaning um ein Haar der Ausgleich geglückt, doch der Kopfball von Anthony Butge klatschte nur an die Latte.

So mussten sich die Platzherren bis nach Wiederanpfiff gedulden, ehe sie jubeln durften: Georg Reisberger gelang nach 49 Minuten der 1:1-Ausgleich. In der Folge erspielte sich Ismaning eine leichte Feldüberlegenheit, doch ein weiteres Tor wollte keiner Mannschaft mehr gelingen, sodass es beim 1:1-Unentschieden blieb.   

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Unterföhring II bekommt drei Neue
Amateure
FC Unterföhring II bekommt drei Neue
FC Unterföhring II bekommt drei Neue

Kommentare