SBR: Zwei Tore nicht gegeben

+
SBR-Coach Walter Werner kam mit seinen Mannen nicht über eine Nullnummer hinaus beim Schlusslicht.

SB DJK Rosenheim - Beide Mannschaften waren nach der Nullnummer froh, dass die Winterpause einkehrt. Die Werner-Elf hat im Jahr 2011 großes geleistet, schaffte den Aufstieg und feierte zuletzt einen irren 3:0-Derbysieg. Gegen Haching war irgendwie die Luft heraus.

In der ersten Halbzeit blieben die Rosenheimer blass, harmlos in der Offensive, dafür aber bemüht in der Abwehr. Haching war etwas dominanter und vergab durch Angermeier die beste Chance.

Nach dem Seitenwechsel plätscherte die Partie so vor sich hin, bis die Gäste in der Schlussviertelstunde die Zügel nocheinmal anzogen. Zuerst traf Rakaric nur den Pfosten. Dann erzielten die Rosenheimer durch Rakaric und Ring zwei Treffer, die wegen Abseits keine Anerkennung fanden. Am Ende tauchte Matthias Poschauko allein vor dem SpVgg-Kasten auf, zog aber gegen den Keeper den Kürzeren, so dass ein Tor nicht mehr in Erfüllung ging.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast
Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast
Live-Ticker: Stars des Münchner Amateurfußballs vs. Haching
Live-Ticker: Stars des Münchner Amateurfußballs vs. Haching

Kommentare